Es lohnt sich immer weiter zu lernen: Diese 14 Erwachsenen haben ihre zweite Chance genutzt und den Schulabschluss bei der VHS erreicht (Foto: Stadt Herten)

Recklinghausen/Herten. Zum breit gefächerten Angebot der Volkshochschule (VHS) Recklinghausen gehört auch die Möglichkeit, auf dem sogenannten zweiten Bildungsweg den Schulabschluss nachzuholen. Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders überreichte am Dienstag, 6. Juli, gemeinsam mit VHS-Leiter Dr. Ansgar Kortenjann und Studienleiterin Anne Becker die Abschlusszeugnisse an die Absolvent*innen.

„Seit über 50 Jahren bietet die Volkshochschule dieses Angebot an und unterstreicht damit einmal mehr ihre Bedeutung für den Bildungsbereich“, sagte der Sozialdezernent im Rahmen einer kleinen, Corona-konformen Feierstunde. „Die Absolventinnen und Absolventen haben auch in dieser schwierigen Phase der Corona-Pandemie Durchhaltevermögen bewiesen und sich ihre Abschlüsse wirklich verdient.“

Neun Frauen und Männer holten ihren Hauptschulabschluss nach, neun weitere durften sich über den mittleren Schulabschluss freuen, wovon vier die erforderliche Qualifikation erwarben, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen. „Das ist eine tolle Leistung und ich bin froh, dass die Übergabe der Zeugnisse in einem kleinen, aber angemessenen Rahmen stattfinden kann“, betonte Dr. Kortenjann. „Gleichzeitig möchte ich mich bei den engagierten Dozentinnen und Dozenten bedanken, die dieses Angebot überhaupt erst möglich machen.“

Der Schulabschluss wird in der Regel über einen Zeitraum von zwei Jahren erworben. Der Unterricht findet montags bis freitags in den Abendstunden statt. Während dieser Phase werden die Schüler*innen auf die Prüfungen in den zentralen Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, Geschichte und Informatik vorbereitet. „Gerade für Menschen, die aus anderen Ländern den Weg zu uns gefunden haben, bietet unser Abschlusskurs auch eine echte Integrationschance“, sagte der VHS-Leiter.

Die besondere Herausforderung für diesen Jahrgang lag in der sich ständig wechselnden Organisation. In den neun Lockdown-Wochen wurde das Lernpensum mithilfe von Homeschooling in Distanz- und Onlinelernen, Wechselunterricht in Kleingruppen oder Fragestunden in der vhs.cloud erreicht. Einen Vorteil hat das Ganze: Das digitale Lernen und Lehren ist zur Selbstverständlichkeit geworden, sodass es auch in Zukunft erhalten bleibt.

19 Frauen und Männer holten ihren Schulabschluss nach und konnten sich über ihr Zeugnis freuen, das ihnen Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders und VHS-Leiter Dr. Ansgar Kortenjann überreichten (Foto: Stadt RE)

Es lohnt sich immer weiter zu lernen

14 junge Erwachsene haben ihre zweite Chance genutzt und den Schulabschluss bei der VHS in Herten erreicht. Für viele war es nach einer schwierigen Schullaufbahn ein richtiges Erfolgserlebnis. Der Start in das Berufsleben wird damit nun eher möglich. Die jungen Frauen und Männer haben die Zeugnisse von Bürgermeister Matthias Müller und Hermann Pieper, Dezernent für Bildung und Soziales, überreicht bekommen.

„Ich freue mich sehr, dass ich es geschafft habe und ich werde weiter machen“, so einer der erfolgreichen Absolventinnen (Ali Ayad) des Hauptschulabschlusses. Sein nächstes Ziel ist der Mittlere Schulabschluss (FOS). Start hierfür ist der 30. August 2021 wieder bei der VHS. „Jetzt kann ich eine Ausbildung zur Erzieherin beginnen“, so das Ziel von Orania Galitsa, die ihren mittleren Schulabschluss mit Qualifikation für die Oberstufe erreicht hat. Für alle ist der jetzt erreichte Schulabschluss ein wichtiger Schritt für das nächste (Lebens-)Ziel. „Ich gratuliere den Absolventinnen und Absolventen ganz herzlich zum Schulabschluss! Das ist eine beeindruckende Leistung“, so Bürgermeister Matthias Müller. Dezernent Hermann Pieper ergänzt: „Es ist schön zu sehen, dass der öffentliche Bildungsauftrag der VHS hier besonders deutlich wird.“

Folgende (junge) Erwachsene haben das Ziel Hauptschulabschluss und Mittlerer Schulabschluss in diesem Jahr an der VHS erreicht:

Schulabschlüsse 2021:

Hauptschulabschluss:

Ali Ayad
Hanan Leyla Ayad
Zoè Berendes
Canan Duman
Selma Hajrizi
Asena Karabay
Jacqueline Kovac
Aceyla Peker

Fachoberschulreife: 

Ibtissam Ayoub
Tim Eggers
Orania Galitsa
Justin Spangenberg
Volkan Yilmaz

Weitere Informationen:

Die Volkshochschule bietet jedes Jahr die Möglichkeit, einen Neustart zum Schulabschluss über den zweiten Bildungsweg in den Abendstunden zu machen. Das Lehrgangsangebot im Fachbereich Schulabschlüsse ist entgeltfrei, lediglich Schulbücher und Lehrmaterialien sind selbst zu finanzieren. Für weitere Rückfragen und Anmeldungen steht Monika Engel als VHS-Leiterin unter der Telefonnummer 02366 303-516 gerne zur Verfügung.

– siehe Titelfoto –

Beitrag drucken
Anzeigen