Siggi Sander hat bei Radio Rakete 29 Sendungen „Herr Sander öffnet seinen Plattenschrank“ moderiert. Am 15. Juli erscheint die letzte Sendung (Foto: Jule Sander)
Anzeige

Monheim am Rhein. Show am Donnerstag, 15. Juli, zum Thema „Wat heißt hier Modestadt? – Musik über und aus Düsseldorf“

Siggi Sander war von Anfang an dabei: Als der Mitmach-Sender „Radio Rakete“ im Frühjahr 2020 auf Sendung ging, lieferte Sander direkt eine regelmäßige Radio-Show dazu. Nach 29 Ausgaben „Herr Sander öffnet seinen Plattenschrank – die Radio-Show“ ist nun Schluss. Sander will sich neuen Projekten widmen und sendet am 15. Juli zum letzten Mal live aus dem Sojus-7-Café „Zum Goldenen Hans“.

„Herr Sander öffnet seinen Plattenschrank“ begann in den 90er Jahren als DJ-Format im Sojus-7-Café. „Dabei ging es darum, nicht nur Schallplatten aufzulegen, sondern die Musik auch anzumoderieren. Dieses Format eignete sich natürlich hervorragend für den Transfer in ein Radioformat“, erinnert sich Sander. Zum Start von Radio Rakete moderierte Sander am 9. April 2020 seine erste Sendung „Herr Sander öffnet seinen Plattenschrank – die Radio-Show“. Fortan lud der Mann mit der Liebe für überraschende Themen alle 14 Tage Hörerinnen und Hörer auf eine klangvolle und sehnsuchtsvolle Reise um die Welt ein: Es folgten Sendungen mit Songs über Essen, das Wetter, die Familie, das Meer, Räuber und Gendarme, Säugetiere, Fernsehen, Kunst, Punkrock aus Argentinien und Sanders Lieblingsstadt London. Die Sendungen, in denen er Musik aus der eigenen Musiksammlung zu Themen aus dem Umfeld neu zusammenstellte, erreichte bald eine loyale Zuhörerschaft weit über die Stadtgrenzen hinaus: „Mittlerweile bekomme ich in den sozialen Medien Rückmeldungen von Leuten, die ich gar nicht kenne. Es ist schön zu sehen, dass meine Sendung – aber auch Radio Rakete als Ganzes – als Angebot angenommen wird“, freut sich Sander.

Nach 29 Sendungen ist nun erst einmal Schluss. „Der Abschied von meiner Radio-Show fällt schwer. Ich habe Ideen für weitere 30 Sendungen im Kopf, aber was fehlt, ist die Zeit – vor allem, da ein anderes wichtiges Projekt ansteht“, verrät Sander. In den kommenden Monaten will er mit einigen Mitstreitern Musik aus Monheim am Rhein digitalisieren und so ein musikalisches Gedächtnis der Stadt schaffen: „Die Quantität und Qualität von Musikschaffenden in der Stadt war und ist sehr hoch. Diesen kreativen Output wollen wir über die Zeit retten.“

In der letzten Show am Donnerstag, 15. Juli, 20 Uhr, lautet das Thema „Wat heißt hier Modestadt? – Musik über und aus Düsseldorf“. Die Sendung wird live aus dem Sojus-7-Café „Zum Goldenen Hans“ übertragen. Am folgenden Wochenende sendet Radio Rakete Wiederholungen: „Radio Rakete möchte seine Show und sein Engagement würdigen und widmet dem 360°-Musik-Liebhaber ein ganzes Wochenende“, erklärt Radio-Rakete-Chefredakteur Ulf Kneiding. Von Samstag, 17. Juli, 0.30 Uhr bis Sonntag, 18. Juli, 20 Uhr laufen durchgehend Wiederholungen der Shows der vergangenen 14 Monate.

Informationen über das komplette Radioprogramm, die Möglichkeiten, sich selbst einzubringen, und eine Mediathek gibt es im Internet unter www.sojus.de/radio und in der Android-App „Radio Rakete“. Der Sender auch über die Webseite mit allen Endgeräten über die Webseite und die App von www.radio.de empfangen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen