Andreas Terhaag MdL (Foto: privat)

Mönchengladbach. Laut Aussage des Stadtsportbund Mönchengladbach e.V. werden die Kurse der Aktion „Sport im Park“ von der Bevölkerung gut angenommen „…und das kurz nach Corona, aber mit den geforderten Vorsichtsmaßnahmen“ wie zu vernehmen ist. Das siebenköpfige Team des FDP-Kreisvorstands um den Vorsitzenden Andreas Terhaag bittet die Bürgerinnen und Bürger, das kostenfreie Angebot der Mönchengladbacher Sportvereine wahrzunehmen.

Andreas Terhaag ist erleichtert, dass die derzeitige Inzidenz es erlaubt, wieder sportlich tätig zu werden. „Großes Kompliment an die Vereine um den Stadtsportbund, ein tolles, breitensportliches Angebot für alle zu ermöglichen. Die Einschränkungen durch die Pandemie verlangte uns allen einiges ab, und nicht jeder trainiert gerne draußen allein.“ Ihn interessieren aus dem vielfältigen Angebot insbesondere Ausdauertraining und Radtouren.

Peter König, stellvertretender Vorsitzender, hält es gerade jetzt in der Pandemie freien Zeit für ungemein sinnvoll, „den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, diese kostenlosen Angebote im Bereich Sport wahrzunehmen, die ihnen normalerweise nicht geboten werden”. Zudem habe man die Chance, Sportarten, die immer schon mal interessierten, durch erfahrene Trainingsleiter und -leiterinnen zu erleben.

Patrick Lademann-Peters, stellvertretender Kreisvorsitzender, ist nach eigenen Aussagen „…nicht der Sportlichste, im Gegensatz zu meinen Kindern. Als Teamplayer reizt mich jedoch die neue Sportart Jugger.“

Achim Wyen: „Nach der langen Zeit der Corona bedingten Einschränkungen ist es sehr schön zu sehen, dass mit „Sport im Park“ jetzt wieder attraktive und vielfältige Angebote für den Breitensport möglich sind. Dazu noch kostenlos mit einem großen Spektrum, so dass für alle etwas dabei sein dürfte. Ich versuche beim Ausdauertraining des TuS Wickrath wieder in Form zu kommen!“

Daniel Winkens: „Es ist toll, dass nun so viele verschiedene sportliche Aktivitäten bei „Sport im Park 2021“ angeboten werden. Als begeisteter Fahrradfahrer ist auch für mich was dabei.“ Außerdem überlege er, ab kommender Woche mal wieder beim Volleyball aktiv zu werden.

Auch Stefan Dahlmann, ebenfalls passionierter Radfahrer, findet „die Radtouren super. Ich fahre überwiegend mit dem Rad und überlege sogar, mein Auto ganz abzuschaffen.“

„Yoga, das seit vielen Jahren“, sei der Ausgleichssport schlechthin für Gertrud Müller. „Und endlich kommen auch Dank des Angebots des Stadtsportbunds meine Nordic-Walking-Stöcke wieder zum Einsatz.“

Das Programm finden Sie unter https://www.mg-sport.de/unsere-themen/sport-im-park/programm

Beitrag drucken
Anzeigen