Ekkehard Hostert (v. l. n. r. hinten), André Odenthal, Heinrich Kuypers, Jürgen Weitz, Magdalena Hein, Karl Cramer und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche haben mit den "jungen Ingenieuren" an der Eröffnung der "Adventure School" teilgenommen (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin)
Anzeige

Düsseldorf. Sommerferien-Programm der Landeshauptstadt gestartet – Kostenfreie Teilnahme für Düsseldorfer Schülerinnen und Schüler

Auftakt der “Adventure School”: Rund 2.000 Schülerinnen und Schüler von der 1. bis 13. Klasse nehmen an dem Ferienprogramm der Landeshauptstadt teil, das Stadtdirektor Burkhard Hintzsche am Freitag, 9. Juli, in der Lore-Lorentz-Schule eröffnete. Mit dabei waren Michael Grütering, Hauptgeschäftsführer Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie Düsseldorf und Umgebung, Karl Cramer, ehrenamtlicher Ressortleiter Bürgerstiftung Düsseldorf, und Magdalena Hein, Leiterin zdi-Landesgeschäftsstelle.

“Mit dem Ferienprogramm der ‘Adventure School’ können wir an den Erfolg des ‘Summer-School-Programm’ im letzten Jahr anknüpfen”, erläutert Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. “Ein großer Teil der Kurse ist als vertiefte Orientierung im MINT-Bereich angelegt. Hierbei geht es vor allem um einen großen Spaßfaktor, aktives Mitmachen, ausprobieren und darum, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und zu stärken. Das Angebot wird von Lehrkräften und Experten begleitet und ist zum überwiegenden Teil kostenfrei. Damit ermöglichen wir Schülerinnen und Schülern eine frühe, praxisorientierte berufliche Orientierung und hoffen, einen systematischen Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen.”

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich vorab für verschiedene Angebote aus dem Sommerferienprogramm entscheiden. Im Fokus stehen Bildung, Praxisnähe und Förderung der Talente und Stärken der Kinder und Jugendlichen.

Die große Kursauswahl und die neuen Erfahrungen wecken Interesse und Neugier: Im Bereich “Nachhaltigkeit” machen die Schülerinnen und Schüler aus alten Dingen neue Produkte. Darüber hinaus erleben die Schülerinnen und Schüler ein Coding-Abenteuer, programmieren Musik, bauen Roboter, führen selbst Regie bei einem Film und können in einem Outdoor-Parcours Lieblingsberufe entdecken. In “Daily Skills” geht es um Alltagskompetenzen für das Leben nach der Schule und in “Pimp your home” lernen die Jugendlichen Tools kennen, mit denen sie ihr eigenes Zimmer verschönern können. Außerdem stehen digitale Förderkurse in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Latein auf dem Programm.

Das umfangreiche Kursangebot in Düsseldorf ist einmalig in NRW. Die MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gewinnen in allen Lebensbereich zunehmend an Bedeutung. Durch das frühe Kennenlernen und Ausprobieren dieser Fächer können Schülerinnen und Schüler eigene MINT-Talente entdecken und mögliche Perspektiven für eine berufliche Zukunft kennenlernen.

Alle Angebote und weitere Informationen sind auf www.adventure-school.de zu finden.

Beitrag drucken
Anzeigen