v.l. Klaus Winkels vom Kontakt Erfttal – SKM Neuss e.V., Alexander Rhode von den MW Malteser Werke gemeinnützige GmbH - Kinder- und Jugendzentrum Grimlinghausen, Ralf Hörsken Stadt Neuss – Beigeordneter (Jugend, Integration und Soziales), Viktoria Klonek vom Jugendamt Neuss, Anna Kempen vom Jugendamt Neuss, Holger Hofmann vom Jugendamt Neuss und Franz Beering-Katthagen – Geschäftsführer des SKM Neuss e.V. (Foto: Marc Bohn)
Anzeige

Neuss. Das Zeltlager für Kinder von 12 bis 16 Jahren

Quasi schon zum Neusser Brauchtum gehört die Ferienveranstaltung „Spaß im Gras“ in Grimlinghausen. Derzeit findet die Ferienaktion für Kinder von 12 bis 16 Jahren zum zweiten Mal unter Pandemiebedingungen statt.

Seit über 20 Jahren bietet „Spaß im Gras“ Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, ihre Ferien zu verbringen und gemeinsam mit alten und neugewonnenen Freund innen an zahlreichen Sport-, Spiel- und Kreativangeboten teilzunehmen. Veranstalter der Ferienattraktion ist das Jugendamt der Stadt Neuss in Kooperation mit dem Malteser Kinder- und Jugendzentrum Grimlinghausen sowie dem Kinder- und Jugendzentrum Kontakt Erfttal des SKM Neuss e. V.

Aufgrund der aktuellen Situation findet das Angebot auch in diesem Jahr als Wochenangebot, also ohne Übernachtung, statt. Täglich haben die Teilnehmenden im Alter von 12 bis 16 Jahren die Möglichkeit an diversen Aktivitäten vor Ort teilzunehmen. Pro Woche können sich 40 Kinder und Jugendliche anmelden. Die Teilnehmer innen erwartet ein umfangreiches Programm: Es gibt eine breite Palette von Sport-, Spiel- und Kreativangeboten. Außerdem gibt es Lagerfeuer, Kistenklettern und Rollenspiele. Die Stadt Neuss stellt für das Zeltlager finanzielle Mittel in Höhe von ca. 17.000 € bereit.

Beitrag drucken
Anzeigen