(Foto: Lara Meyer)
Anzeige

Kleve. Seit 1999 erlernen jeden Sommer diverse Kinder im traditionellen „Ferienspaß“ das Rudern. Auch dieses Jahr übten insgesamt 25 Kinder eifrig gemeinsam im Gleichtakt zu rudern oder was der Unterschied zwischen Backboard und Steuerboard ist.

Die erste Sommerferienwoche starte für die Teilnehmer zwischen 10 und 14 Jahren, die sich auf zwei Kurse verteilten, also gleich mit einigen neuen Herausforderungen. „Besonders cool ist es, wenn wir ganz schnell zusammen gerudert sind!“ erzählt Daniel eifrig, nach einem kurzen Sprint. Doch um dies zu schaffen mussten die Teilnehmer zuerst einmal die Grundzüge der Rudertechnik, allerhand Kommandos und den Umgang mit dem Material einstudieren.

Der krönende Abschluss der Ausbildungswoche ist jedes Jahr das Einer rudern. Hier ist es am Wichtigsten immer die Balance zu behalten. Ein kleiner Fehler und man fällt ins Wasser. Dies schadet der Stimmung jedoch bis jetzt nie, denn wie heißt es so schön: Übung macht den Meister. In diesem Fall, kleine Meister im schmalen Einer.

Zum Ende der Woche schlossen alle Kinder den Kurs erfolgreich ab und präsentierten Ihren Eltern stolz ihre Urkunde. Einige von Ihnen werden in Zukunft auch weiter im Verein rudern. Dies beweist einmal mehr, dass Rudern ein Sport für die ganze Familie und jedes Alter ist.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, nehmen Sie gerne Kontakt auf und „steigen Sie mit uns ins Boot“. Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage www.clever-rc.de, über Facebook oder Instagram.

Beitrag drucken
Anzeigen