Eilijah (9, v.l.n.r.), Ben (10), Sofia (8) und Mariella (10) machen ein sogenannten Kompliment zum Abschluss ihrer Darbietung (Foto: Birte Hauke)
Anzeige

Monheim an der Ruhr. 150 Kinder nehmen an Ferienprogramm „Circus Leben“ der städtischen Kinder- und Jugendförderung teil

Monheim am Rhein. Mariella und Sofia schauen sich an, nehmen Schwung, lassen die Flowersticks im hohen Bogen durch die Luft wirbeln und fangen sie gekonnt wieder auf. Beim „Circus Leben“ auf der Baumberger Bürgerwiese werden aus 6- bis 14-Jährigen echte Artistinnen und Artisten. Zum 17. Mal organisiert die Abteilung Kinder- und Jugendförderung der Stadt Monheim am Rhein das Ferienprojekt, in Zusammenarbeit mit dem Kölner Circus Soluna.

Im vergangenen Jahr musste die beliebte Aktion wegen der Corona-Pandemie auf das Gelände der Rosa-Parks-Schule ausweichen. In diesem Jahr findet sie wieder auf der Baumberger Bürgerwiese statt und wurde um eine Woche auf insgesamt drei Wochen verlängert. Pro Woche sind 50 Kinder dabei, die unter der Leitung rund 30 erfahrener Circus-Pädagogen, pädagogischer Fachkräften der Stadt und Jugendhelfern, darunter ehemalige Circus-Kinder, Tricks mit den Flowersticks üben oder sich als Akrobaten, Zauberer, Jongleure oder Clowns versuchen. Alle Teilnehmenden werden drei Mal pro Woche getestet. „Die Aktion ist so für die Kinder auch deutlich schöner als im vergangenen Jahr“, berichtet Anna Hüsgen von der städtischen Jugendförderung. „Die Kinder müssen nicht in geschlossenen Gruppen bleiben, können verschiedene Dinge ausprobieren und spielen, mit wem sie wollen.“

Mariella und Sofia üben auf der Wiese neue Tricks mit Elijah und Ben. Der neunjährige Elijah ist zum ersten Mal dabei und zeigt stolz, was er bereits gelernt hat. Für den zehnjährigen Ben sind es die vierten Sommerferien mit Circus Leben. „Die Flowersticks hab ich jetzt zum ersten Mal, aber das lernt man wirklich schnell und es macht viel Spaß“, erklärt er, während er den Flowerstick mit zwei Stöcken routiniert hin und herwirft.

Die besten Tricks präsentieren alle Kinder am Freitag im Circuszelt bei der Abschluss-Gala, die in diesem Jahr ohne Eltern und Großeltern stattfinden muss. Die Anmeldungen für die Ferienaktion im kommenden Jahr soll wieder online möglich sein. Der Anmeldestart ist voraussichtlich Ende Januar.

Beitrag drucken
Anzeigen