( © )

Weeze. Die Gemeinde Weeze lädt gemeinsam mit dem Energieunternehmen Westenergie zum Westenergie Sommerkino am 23. Juli sowie am 24. Juli ein. Ab 20:00 Uhr beginnt jeweils der Einlass zum Open-Air Sommerkino im Vittinghoff-Schell-Park, die Filme beginnen jeweils um 21:30 Uhr. Für 7,50 Euro Eintritt pro Person können die Karten während der Öffnungszeiten im Büro für Kultur und Tourismus im Rathaus der Gemeinde Weeze, Zimmer 6, Cyriakusplatz 13/14, erworben werden.

In der ersten Filmnacht am Freitag, den 23. Juli, läuft die Filmvorstellung „Bohemian Rhapsody”. In der zweiten Filmnacht am Samstag, den 24. Juli, wird „Der Junge muss an die frische Luft” ausgestrahlt. Für das richtige Kino-Feeling gibt es knackiges Popcorn, leckere Snacks und Getränke.

Bürgermeister Georg Koenen sagte: „Humor und Witz in jeder Form geben uns allen Kraft in der derzeit nicht einfachen Situation. Umso mehr freue ich mich über das Westenergie Sommerkino mit toller Unterhaltung und zwei schönen Filmabenden. Ein erfreulicher Zusatz: Der Erlös aus dem Popcornverkauf kommt hierbei dem Weezer Heimat- und Verkehrsverein zugute und die Einnahmen aus den Erlösen des Ticketverkaufs werden zu gleichen Teilen an das Café Konkret und die Jugendfeuerwehr Weeze gespendet.“

Westenergie Kommunalmanager Nils Rudolph erläuterte: „Neben Bereichen wie Sport, Soziales, Klimaschutz und Bildung unterstützt Westenergie ihre Partnerkommunen auch im Bereich der Kultur vor Ort. Ganz besonders freuen wir uns daher, gemeinsam mit der Gemeinde Weeze das Westenergie Sommerkino auszurichten. Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern viel Spaß dabei, machen Sie es sich gemütlich und genießen Sie zwei tolle Filmprogramme.“

Zum Schutz aller Beteiligten hinsichtlich des Corona-Virus ist der Zutritt nur gestattet, sofern ein Nachweis über einen gültigen, negativen Corona-Test (nicht älter als 48 Stunden), eine vollständige Impfung oder eine überstandene Infektion vorliegt. Im Übrigen gelten die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Richtlinien: Der Mindestabstand von 1,5m muss eingehalten werden, das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske ist verpflichtend (außer am Platz) sowie die Hand-, Hust- und Niesetiketten müssen beachtet werden.

Beitrag drucken
Anzeigen