Martin Wazinski bei der Untersuchung des „erfahrenen Hasen“ Martin Schymainski (Foto: Helios)

Krefeld. Rund sechs Wochen vor dem Start in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga steht den Spielern der Krefeld Pinguine bereits der Schweiß auf der Stirn. Bei den medizinischen Tests, die traditionell im Uerdinger Krankenhaus stattfinden, wird jeder einzelne auf Herz und Nieren geprüft. In jeweils 45 Minuten unterziehen sich Martin Schymainski und seine Mannschaftskollegen einer Spiroergometrie, also einem Ausdauertest, sowie orthopädischen und zahnärztlichen Untersuchungen.

„Mit den hier gewonnenen Erkenntnissen kann auch der Trainerstab ein speziell auf die Spieler zugeschnittenes Trainingsprogramm konzipieren“, erklärt der langjährige Mannschaftsarzt und Chefarzt der Uerdinger Sportmedizin Martin Wazinski, der der Mannschaft ein gutes Fitnesslevel attestiert.

Beitrag drucken
Anzeigen