( © Stadt Bocholt)

Bocholt. Die Stadt Bocholt als familienfreundliches Unternehmen und attraktive Arbeitgeberin sucht für den Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport – Geschäftsbereich Soziale Dienste – zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Personen als

Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“ oder Diplom-Sozialarbeiter/in oder Dipl.-Sozialpädagogen/-pädagogin als Teamleitungen für den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) (m/w/d)

 

Die Tätigkeit wird gemäß der Entgeltgruppe S 15 des TVÖD im Sozial- und Erziehungsdienst vergütet, es handelt sich um eine unbefristete Einstellung.

Bocholt (73.000 Einwohner) ist das urbane Zentrum im westlichen Münsterland in direkter Nähe zu den Niederlanden. Die Stadt ist Wirtschaftsschwerpunkt in der Region. Als Fahrradstadt und Klimakommune NRW hat sie die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Stadtentwicklung im Sinne einer kompakten Stadt der kurzen Wege. Sie verfügt über eine sehr gute mittelständige Wirtschaftsstruktur, ist Einkaufsstadt, besitzt eine gute Wohnqualität in den Stadtteilen und der Innenstadt, hat ein gutes Bildungssystem und ein aktives und attraktives Kultur-, Sport- und Freizeitangebot.


Ihr Aufgabenbereich

Eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im Rahmen der auszuübenden Tätigkeit, die im Wesentlichen folgende Aufgaben umfasst:


Teamleitung ASD:

  • Anteilige Freistellung für die Aufgabenwahrnehmung der Teamleitung von der Sachbearbeitung im Allgemeinen Sozialen Dienst
  • Verantwortung für den sach- und fachgerechten Dienstablauf innerhalb des Teams
  • Personalführung und Motivation von Mitarbeitenden
  • Mitwirkung bei der Entwicklung bedarfsgerechter Jugendhilfeangebote
  • Verwaltung und Koordination des Teambudgets
  • Einarbeitung von neuen Mitarbeitern
  • Koordination und Moderation der regelmäßig stattfindenden Teamsitzungen und Fallberatungen
  • Verantwortung für die Fall- und Aufgabenverteilung im Team
  • Qualitätssicherung in der Fallführung und im Bereich Kinderschutz

Sachbearbeitung ASD:

  • Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie, u.a. Beratung bei Trennung und Scheidung
  • Sozialpädagogische Hilfen für Kinder, Jugendliche, Familien und junge Volljährige durch Information, Beratung und Vermittlung von Hilfen
  • Erstellen von sozialpädagogischen Diagnosen und Entwicklungsanalysen
  • Beratung, Vermittlung und Begleitung geeigneter Hilfeformen gem. § 27 ff SGB VIII, Durchführung des Hilfeplanprozesses und Kontrolle des Hilfeverlaufs
  • Kriseninterventionen im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen
  • Aufgaben des Kinderschutzes, aktive und konsequente Wahrnehmung des Schutzauftrages gem. § 8a SGB VIII bei Gefährdung des Wohls von Kindern und Jugendlichen (u.a. Inobhutnahmen)
  • Mitwirkung in Verfahren vor dem Familien- und Vormundschaftsgericht
  • Zusammenarbeit mit Spezialdiensten (Pflegekinderdienst, Adoptionsvermittlung und Jugendgerichtshilfe) und mit Amtsvormundschaften, Wirtschaftlicher Erziehungshilfe sowie mit anderen Institutionen und Einrichtungen

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes sozialpädagogisches oder vergleichbares Studium (Bsp. Fachhochschulausbildung im Bereich Sozialpädagogik/Sozialarbeit/ Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“)
  • Gründliche und umfassende Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilfe-, Ehe- und Familienrecht
  • Vorkenntnisse bzw. Erfahrungen im Arbeitsbereich ASD
  • Teamfähigkeit
  • Wünschenswert sind Leitungserfahrungen und eine Weiterbildung im Bereich der systemischen Beratung
  • Selbstreflektionsvermögen und Lernbereitschaft, Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung, Supervision und kollegialer Beratung
  • Eine ausgewiesene Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit sowie hohe Belastbarkeit und problembezogene methodische Beratungskompetenz
  • Flexible Einsatzfähigkeit, auch über die normale Arbeitszeit hinaus (Einsatz im Rahmen der Rufbereitschaft)

Die dienstliche Nutzung eines eigenen PKW wird vorausgesetzt.

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Geschäftsbereichsleiter Soziale Dienste, Herr Florian Tschirpke, Telefon: 02871 / 953 528, E-Mail: florian.tschirpke@bocholt.de, oder Herr Peter Bölting, Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Telefon: 02871 / 953 320, E-Mail: peter.boelting@bocholt.de, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unseren Online-Bewerbermanager bis zum 7. August 2021.

InfoKlick: 

Stellenanzeige der Stadt Bocholt

Beitrag drucken
Anzeigen