(Foto: AWO)

Moers. Ferienintensivtraining für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche

In den Sommerferien 2021 beteiligte sich der AWO KV Wesel e.V., wie auch in den Jahren davor, an dem Programm des Landesschulministeriums „Ferienintensivtraining – Fit in Deutsch“ mit einem Ferienangebot in Moers. Die AWO Integrationsagentur-Moers koordinierte die Maßnahme in den ersten zwei Ferienwochen von 05.07. bis 16.07. in den Räumlichkeiten des AWO Internationalen Zentrums auf der Talstraße in Moers Repelen.  Das Ferien-Intensiv-Training „Fit in Deutsch“ richtete sich an alle neu zugewanderten Schüler:innen von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II, deren Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, um am normalen Unterricht im Regelsystem teilzunehmen.

Das Angebot wurde von Schüler:innen aus neu zugewanderten Familien sehr gut angenommen. Insgesamt nahmen 27 Kinder und Jugendliche teil, die ursprünglich aus Aserbaidschan, Kosovo, Malta, Portugal, Rumänien, Syrien, Türkei und Ukraine kommen. Die Gruppe konnte zwei Wochen lang ihre Deutschkenntnisse verbessern, indem sie vormittags nach dem gemeinsamen Frühstück an ihren Fertigkeiten im Sprechen, Lesen und Schreiben unter Anleitung der extra dafür geschulten Sprachbegleiter:innen gearbeitet hat. Auch der soziale Kontakt, z.B. untereinander Freundschaften zu schließen, war von großer Bedeutung. Nach dem Mittagessen standen unterschiedliche Freizeitaktivitäten auf dem Programm: Die Kinder bastelten z.B. in der Kreativwerkstatt Blickwinkel, spielten Fußball und Badminton, veranstalteten Kinonachmittage und machten Ausflüge, zum Beispiel zum Barfußpfad im Jungbornpark.

Durch die gute Mischung aus Lernen und Freitzeitaktivitäten fühlten sich die Teilnehmer:innen wohl. Im Anschluss der Ferienmaßnahme erhielten die Schüler:innen eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage in der Schule.

Die AWO-Integrationsagentur Moers veranstaltete das Ferienangebot in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zentrum. Die Maßnahme wurde vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrheinwestfalen gefördert.

Beitrag drucken
Anzeigen