V.l.: Die leitenden Impfärzte bitten alle Erwachsenen und Jugendlichen, sich impfen zu lassen: Bernd Randerath, Arno Theilmeier, Daniela Hoch-Anger, Jörg Hornivius, Regine Becker, Heribert Hüren, Mathias Jorde, Anh Nguyen, Gerd Sax, Ute Zimmermann, Michael Tümen, Stefan Aretz (Foto: Impfzentrum MG)
Anzeige

Mönchengladbach. Impfaktionen an der Hochschule Niederrhein und beim Wohnkaufhaus Schaffrath – Leitende Impfärzte appellieren an Erwachsene und Jugendliche, sich impfen zu lassen

Stadtverwaltung und Kassenärztliche Vereinigung bieten auch in der kommenden Woche wieder Impftermine in den Stadtteilen an. Die mobilen Impfteams sind

  • am Mittwoch, 28. Juli, von 11 bis 18 Uhr in der Hochschule Niederrhein, (Fachbereich Ökotrophologie) Gebäude O, Raum E 06 und E 07, Rheydter Straße 277
  • und am Freitag, 30. Juli, 11 bis 19 Uhr am Wohnkaufhaus Schaffrath, Theodor-Heuss-Straße 99,

vor Ort. Das Möbelhaus Schaffrath bietet zur Impfkampagne auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang Kaffee, Kuchen und eine Verlosung an.

Bei den mobilen Impfaktionen können sich alle Personen ab 16 Jahren ohne Terminreservierung impfen lassen. Geimpft wird mit den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna. Alleine von Mittwoch bis Samstag haben sich mehr als 600 Personen bei den Vor-Ort-Terminen impfen lassen.

Impfen ohne Termin auch im Impfzentrum möglich

Auch im Impfzentrum Mönchengladbach (Am Nordpark 260) können sich täglich von 8 bis 20 Uhr alle Personen ab 16 Jahren ohne Terminreservierung impfen lassen. Auch hier werden die mRNA-Impfstoffe von BioNTech und Moderna eingesetzt.

Mittwochs und donnerstags: Impfung für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren

Zusätzlich bietet das Impfzentrum Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahre immer mittwochs und donnerstags von 14 bis 20 Uhr die Impfung durch Kinderärzte mit dem Impfstoff von Biontech an. Die Impfung erfolgt nach ausführlicher medizinischer Beratung und Aufklärung der Jugendlichen und ihrer Sorgeberechtigten. Für die Impfung der Jugendlichen unter 16 Jahren müssen die Sorgeberechtigten ihre Einwilligung geben.

Leitende Impfärzte appellieren an Jugendliche und Erwachsene sich impfen zu lassen

Die leitenden Impfärzte des Impfzentrums haben sich mit einem Appell an alle Jugendlichen und Erwachsenen gewandt. Sie bitten die Mönchengladbacher:innen eindringlich, die Möglichkeit zur Schutzimpfung gegen Covid19 wahrzunehmen. Hier die Erklärung der Ärztinnen und Ärzte im Wortlaut:

„Bitte lassen Sie sich impfen!

Liebe Mönchengladbacherinnen und Mönchengladbacher,

in unserer Stadt sind über 11.000 Menschen an Covid19 erkrankt, 233 sind verstorben. Die Schließung von Kindergärten und Schulen hat unseren Kindern und Jugendlichen ein Jahr in ihrer Entwicklung genommen.

Im Herbst rollt auf uns die vierte Welle an Corona Infektionen zu: Es wird die Infektion mit der Delta Variante sein. Zu befürchten sind erneut Kindergarten- und Schulschließungen. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern sind die Impfungen gegen Corona. Da der Impfstoff zurzeit nicht für Kinder zugelassen ist, können sie sich nicht impfen lassen.

Deshalb appellieren die leitenden Impfärzte dieser Stadt an alle Erwachsenen und Jugendlichen sich impfen zu lassen. Versuchen Sie Ihre Bekannten und Verwandten zu motivieren, ebenfalls zum Impfen zu gehen. Wir Leitenden Impfärzte (eine oder einer ist stets im Impfzentrum, Am Nordpark 260, im Dienst) stehen gerne für Fragen zur Verfügung.“

Beitrag drucken
Anzeigen