(Foto: Neuss-Nord/Lippert/HA Medien & Kommunikation)
Anzeige

Köln/Neuss. Pfarrer Hans-Günther Korr übernimmt im Herbst neues Amt

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat Pfarrer Hans-Günther Korr zum neuen Kreisdechanten in Neuss ernannt. Korr war seit September 2020 bereits kommissarischer Kreisdechant, nachdem Monsignore Guido Assmann zum neuen Dompropst gewählt worden war. Zum 25. September dieses Jahres wird er nun dessen Nachfolge antreten.

Neben seinem Amt als kommissarischer Kreisdechant war Pfarrer Korr zuletzt auch Pfarrverweser für den Seelsorgebereich Neuss­-Mitte.

„Aufgrund meiner langjährigen Arbeit und der positiven Erfahrungen als Seelsorger hier in Neuss und verschiedener überpfarrlicher Aufgaben freue ich mich auf die Aufgabe als Kreisdechant. Besonders wichtig sind mir dabei ein konstruktives Miteinander von haupt- und ehrenamtlich Tätigen und gemeinsame Schritte in der Ökumene”, kommentiert Pfarrer Hans­ Günther Korr seine Ernennung.

Hans-Günther Korr studierte in Bonn Theologie und Politikwissenschaften.1987 wurde er zum Diakon geweiht. Am 24. Juni 1988 erfolgte im Kölner Dom die Priesterweihe. Danach war er Kaplan in St. Cosmas und Damianus sowie Dekanatsjugendseelsorger in Pulheim. Von 1991 bis 1996 war er Kreisjugendseelsorger im Oberbergischen Kreis und Diözesanjugendseelsorger für den Malteser-Hilfsdienst (MHD), von 1996 bis 1999 Diözesanpräses für den BDKJ und den MHD. Von 1999 bis 2008 war er Pfarrer an St. Audomar und Maria Königin in Frechen und Definitor des Dekanats Frechen.

Seit 2008 ist Pfarrer Korr leitender Pfarrer im Seelsorgebereich Neuss-Nord, diese Aufgabe wird er auch weiterhin ausüben. 2016 wurde er zum Dechanten für das Dekanat Neuss/Kaarst, 2019 zum stellvertretenden und 2020 zum kommissarischen Kreisdechanten des Kreisdekanats Rhein-Kreis-Neuss ernannt.

Beitrag drucken
Anzeigen