Über eine Drehleiter wurde das Gebäude von außen kontrolliert (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dortmund. Heute Morgen gegen 6:45 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einem gewerblich genutzten Gebäude in der Beratgerstraße aus. Die Einsatzkräfte hatten große Mühe den entsprechenden Rauchmelder zu finden, da das Gebäude sehr verschachtelt war.

Schnell wurde klar, dass es in dem Gebäude brennt. Es lösten weitere Rauchmelder aus und aus mehreren Fenstern drang dunkler Rauch heraus. Daraufhin wurde das Gebäude geräumt. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem Strahlrohr in das Gebäude. Über eine Drehleiter wurde ebenfalls versucht in das Gebäude zu gelangen.

Die Brandschützer wurden dann in einem als Lager genutzten Bereich fündig. Der vorgehende Trupp konnte den Brand schnell löschen. Die Lüftungsmaßnahmen gestalteten sich allerdings sehr aufwendig, da alle vom Brandrauch betroffenen Räume verschiedenen Mietern gehörten und damit auch baulich unterteilt waren. Es wurden vier Trupps zur Personensuche und Lüftung des Gebäudes eingesetzt.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen.

Es waren Einsatzkäfte der Feuerwachen 5 (Marten), 8 (Eichlinghofen) und 1 (Mitte), der Freiwilligen Feuerwehr Oespel/Kley (LZ18) und des Rettungsdienstes vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen