(Foto: © Elke Brochhagen, Stadt Essen)
Anzeige

Essen. Am heutigen Freitag (30.07.) gab es leider eine Datenpanne im Impfzentrum Essen

Etwa 700 Adressaten, die aufgrund der angepassten Öffnungszeiten des Impfzentrums über eine neue Uhrzeit für ihren Termin informiert werden sollten, haben Datensätze mit personenbezogenen Daten erhalten. Die Verwaltung und das Impfzentrum Essen entschuldigen sich ausdrücklich für diesen Fehler und bitten alle, die diese E-Mail erhalten haben, diese zu löschen. Leider ist es nicht in allen Fällen gelungen, die über das Impfzentrum Essen verschickte E-Mail zurückzurufen. Der Datenschutz der Stadt Essen ist bereits eingeschaltet, darüber hinaus wurde der Vorfall auch dem Landesdatenschutz gemeldet.

Alle von der Datenpanne betroffenen Bürger:innen werden durch das Impfzentrum Essen informiert.

Beitrag drucken
Anzeigen