(Foto: Polizei)
Anzeige

Neuss. Am frühen Freitagmorgen (30.07.) erhielt die Polizei gegen 04:00 Uhr Kenntnis über einen versuchten Einbruch in ein Geldinstitut an der Straße “Römerplatz”.

Aufmerksame Zeugen beobachteten, wie zwei Unbekannte die Scheibe der Filiale einschlugen. Daraufhin informierte ein Bürger die Polizei. Gleichzeitig ergriff das Duo die Flucht, als es einen Zeugen bemerkte. Die Verdächtigen fuhren mit einem Zweirad (Marke: Yamaha) über die Jakob-Herbert-Straße in Richtung Johanna-Etienne-Straße. Nach ersten Erkenntnissen machten die Einbrecher keine Beute.

Die Zeugen beschreiben die männlichen Täter wie folgt: Der Fahrer des Motorrollers ist etwa 185 bis 190 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er trug dunkle Kleidung, eine Kopflampe und rote Handschuhe und führte eine große schwarze Sporttasche mit. Die zweite Person war auch circa 185 bis 190 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er trug ebenfalls dunkle Kleidung und eine Kopflampe. Die Zeugen hörten die beiden Verdächtigen miteinander kommunizieren, womöglich in türkischer Sprache.

Das Kommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet die Spuren des Tatortes aus. Weitere Zeugen, die Hinweise zur Identität der beschriebenen Personen oder sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02131 300-0 bei der Polizei zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen