Anzeige

Moers. Nach erfolgreichem Testdurchlauf

Die örtliche FDP startet nun eine ausführliche Umfrage der Bürgerinnen und Bürger. „Die lokale Politik soll sich für die Bürgerinnen und Bürger einsetzen, da macht es Sinn, die Menschen direkt zu fragen“, erklärt der Vorsitzende Dietmar Meier den Vorstoß seiner Freien Demokraten.

In einem erfolgreichen Testdurchlauf hatten die Liberalen in einer ersten Online-Umfrage wissen wollen, auf welches Thema sich die Politik am meisten konzentrieren sollte. „Wir entnehmen der ersten Umfrage, dass besonders eine nachhaltige Haushaltspolitik und Klimaschutz den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegen. Aber auch andere Themen, wie Bürokratieabbau und die Schaffung von mehr Transparenz und der Erhalt des Streichelzoos wurden häufiger genannt“, erklärt Meier. Man sei positiv überrascht, dass einige Bürgerinnen und Bürger die Frage beantwortet haben und möchte nun durch eine technisch optimierte Umfrage deutlich mehr Menschen erreichen und detaillierter auswerten.

Die Freidemokraten seien sich bewusst, dass die Umfrage nicht repräsentativ sei, dennoch könne man „die Anliegen der Menschen besser kennen, wenn man sie fragt“, betont FDP-Ratsmitglied Martin Borges. Die FDP lädt alle ein, auf der Homepage der Partei ab sofort an der neuen Umfrage Teil zu nehmen und ihre Meinung zu äußern. „Für uns ist klar: Demokratie lebt von Beteiligung und Austausch“, resümiert Borges.

InfoKlick: www.fdp-moers.de/moers-umfrage/

Beitrag drucken
Anzeigen