(Foto: TUSEM)
Anzeige

Essen. Es geht wieder los – nach der fünfwöchigen Sommerpause sind die Essener gestern offiziell in die Vorbereitungsphase für die Saison 2021/22 gestartet. In den kommenden sechs Wochen wird sich das Team von Trainer Jamal Naji, im konditionellen sowie handballerischen Bereich intensiv auf die neue Saison vorbereiten.

Gestern startete der Trainingsbetrieb beim TUSEM.  Zu Anfang der Vorbereitung steht wie in jedem Jahr die alljährliche medizinische Untersuchung im Uniklinikum Essen an. Der langjährige TUSEM-Premiumpartner ermittelt anhand verschiedener Tests, ob die Spieler die gesundheitlichen Voraussetzungen für die Belastungen im Spielbetrieb erfüllen.

Nachdem die Tests erfolgreich absolviert wurden, macht sich die Mannschaft am nächsten Montag (09.08.2021) auf den Weg ins viertägige Trainingslager nach Wilhelmshaven. Neben den Trainingseinheiten und einigen Teambuilding-Aktivitäten treffen die Essener hier in einem Testspiel auf den Wilhelmshavener HV (Mittwoch 11.08., 20.15 Uhr).

Nach der Rückkehr nach Essen stehen für das TUSEM-Team neben den zahlreichen Trainingseinheiten in der Halle viele Kraft- sowie Athletikeinheiten auf dem Programm. Durchgeführt werden die Einheiten unteranderem beim langjährigen TUSEM-Partner, dem Punch Fitness Alive und unter dem Mitwirken von Athletiktrainer Jonas Schmidt.

Zur optimalen Vorbereitung tragen auch in diesem Jahr die insgesamt sieben Testspiele bei. Ob zu den Testspielen Zuschauer zugelassen werden können, entscheidet sich kurzfristig. Hierüber werden wir noch einmal gesondert informieren. Genauere Informationen hierzu folgen.

Alle Vorbereitungsspiele im Überblick:

06.08.2021 Longericher SC vs. TUSEM
17.08.2021 TUSEM vs. GOG Svendborg
21.08.2021 TBV Lemgo Lippe vs. TUSEM
25.08.2021 TUSEM vs. TBV Ahlen
28.08.2021 HSG Wetzlar vs. TUSEM
03.09.2021 TUSEM vs. TuS Ferndorf

Auch der Spaß darf in der Vorbereitung natürlich nicht fehlen und daher steht für die Männer der Ruhrpott Schmiede in den nächsten Wochen noch ein Testspiel der besonderen Art auf dem Programm. Im Spiel gegen die Fußballmannschaft des Traditionsvereins von der Margarthenhöhe können die TUSEM-Handballer auch ihre fußballerischen Qualitäten unter Beweis stellen.

Beitrag drucken
Anzeigen