(Foto: PR-Fotografie Köhring)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Britischer Sänger live in der MüGa

Mit aktueller Pop-Musik von der Insel zauberte Tom Gregory am Samstag, 31. Juli, auf der Drehscheibe am Ringlokschuppen beste Konzertstimmung. Der 25-jährige Sänger und Songwriter aus Großbritannien, mit vielen seiner Songs in den deutschen Charts platziert, brachte britisches Pop-Feeling in den MüGa-Park. Ermöglicht wurde das Konzert durch die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) gemeinsam mit den Mülheim-Partnern.

Ein perfekter Dreiklang von begnadetem Sänger, aktivem Publikum und trockenem Wetter ermöglichte ein rundum schönes Konzerterlebnis. Songs wie z. B. „Fingertips”, „Never let me down”, „Small Steps“, „Pictures“ und „Rather be you“ sowie sein neuster Song „River” begeisterten die rund 350 Besucherinnen und Besucher. Gefühlvolle ruhige Lieder wechselten mit Power-Songs ab. Der Funke sprang schon beim ersten Lied sofort auf das Publikum über und entfachte ein Feuerwerk an guter Laune – bis hin zur letzten der 5 Zugaben. Eine lebendige Performance voller Energie und Emotion riss die Fans von ihren Sitzen: Aufstehen, mitklatschen, mitsingen – alles coronabedingt vom festen Sitzplatz aus, was die tolle Konzertstimmung keinesfalls schmälerte.

Als Vorband spielte das „Duo“, bestehend aus dem Mülheimer Sänger und Songwriter Simon Sandmann und dem Gitarristen Dynamo Dieterich aus Berlin, die mit Akustik-Songs in den Abend bestens einstimmten.

Ein großer Dank geht an die MülheimPartner, die das Live-Konzert von Tom Gregory ermöglichten: medl GmbH, Sparkasse Mülheim an der Ruhr, Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH, Mülheimer Wohnungsbau eG, Fahrzeug-Werke LUEG AG, Privatbrauerei Jacob Stauder und Radio Mülheim.

Olaf Sandhöfer-Daniel, Chefredakteur von Radio Mülheim, berichtet: „Wir haben uns bemüht, dass Tom Gregory nach Mülheim kommt. Er ist ein Star in Europa. Toll, einen so großen Künstler hier zu sehen, der mit seinem Song „River“ die Nr. 1 der Airplay-Charts belegte. Unser Ziel war es, auch jüngeres Publikum anzuziehen. Es sollte Spaß haben, einfach tanzen, mitsingen. Das Bedürfnis zu feiern ist da, auch bei mir.“

Jens Weber, Leiter des MST-Eventmanagements freut sich ebenfalls: „Endlich wieder eine super Konzertstimmung in Mülheim. Es ist schön, zu erleben, dass die Leute an diesem Abend so viel Freude haben.“

Beitrag drucken
Anzeigen