Thomas Nockmann, Gruppenleiter Personal der Stadtsparkasse Oberhausen, während der Impfaktion in der Hauptstelle der Sparkasse (Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Alle Interessierten erhielten ein Impfangebot – voller Schutz bereits erreicht

Die Stadtsparkasse Oberhausen hat im Rahmen einer betrieblichen Impfaktion allen interessierten Mitarbeitenden eine Impfung gegen das Coronavirus ermöglicht. Bereits Mitte Juni erfolgte die Erstimpfung durch medizinisches Personal in den Räumlichkeiten der Sparkassen-Hauptstelle an der Wörthstraße. Die erforderliche Zweitimpfung folgte Mitte Juli.

„Viele Kolleginnen und Kollegen waren schon über Impfzentren oder ihre Hausärzte versorgt. Wir konnten trotzdem noch rund 90 Mitarbeitenden einen Impfschutz verschaffen, das freut uns sehr“, erklärt Thomas Nockmann, Gruppenleiter Personal der Stadtsparkasse Oberhausen zufrieden.

Das Impfangebot für Mitarbeitende bildet einen wichtigen Bestandteil des umfassenden Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes für Kundinnen, Kunden und Mitarbeitende der Stadtsparkasse Oberhausen.

Beitrag drucken
Anzeigen