(Foto: Feuerwehr Heiligenhaus)
Anzeige

Heiligenhaus. Nach langer Planung des neuen Betreuerteams bildet die Feuerwehr Heiligenhaus im Herbst eine Kinderfeuerwehr. Mit Spiel und Spaß wird das Interesse am besonderen Ehrenamt geweckt. Die Anmeldefrist für Kinder im Alter von sechs bis elf beginnt im August.

Seit Beginn des Jahres planen Nadine Kalveram (Lehrerin) und Katharina Mebes (Erzieherin) die Bildung einer Kinderfeuerwehr in Heiligenhaus. Seit dem Frühjahr sind Anna Agko (Lehrerin), Lucia Hartwig (Sparkassen-Fachwirtin), Julia Kuchenbecker (Physiotherapeutin), Michael Schäfer-Elbers (Berufsfeuerwehrmann) und Caroline Szepan (Lehrerin) mit dabei. Wer vorher selbst noch nicht Mitglied der Feuerwehr war, wurde am 1. Juni in den Kreis der Brandschützer aufgenommen – es entstand ein komplett neues Team. “Alles begann mit einem Anruf von Nils Vollmar, dem Leiter der Feuerwehr, und der Frage, ob Katharina und ich uns vorstellen könnten eine Kinderfeuerwehr aufzubauen. Die Idee war schon lange da, mit dem Anruf kam der Startschuss” berichtet die designierte Stadtkinderfeuerwehrwartin Nadine Kalveram.

Nach der Teamfindung kamen die Kennenlernphase und die Planung. Mit Spiel und Spaß lernen die Kinder bald die Feuerwehr kennen. Brandschutz- und Verkehrserziehung, Erste Hilfe, Umweltschutz, aber auch Basteln und Werken, Freundschaft und Zusammenhalt sind die Ziele der Kinderfeuerwehr. “Wir werden keine feuerwehrtechnische Ausbildung machen, das folgt später in der Jugendfeuerwehr. Wir wollen das Interesse am Ehrenamt wecken. Dabei sollen die Kinder vor allem eine schöne Zeit haben und mit Spaß zur Feuerwehr kommen”, erklärt Nadine Kalveram.

Am 9. August startet die Anmeldephase. Eltern können dann bis zum 9.September ihre Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren auf einer Anmeldeliste eintragen. Die Teilnehmeranzahl ist zunächst auf 15 begrenzt. Der Gruppennachmittag wird jeden zweiten Mittwoch am Feuerwehrhaus Abtsküche, Abtskücher Straße 24, von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr stattfinden. Der Start ist im Herbst anvisiert, abhängig von der aktuellen Corona-Lage. Ein Beginn ist ausschließlich in Präsenzform geplant. Sollte das aufgrund von Corona-Regeln nicht möglich sein, wird der Start verschoben.

Für einen Kontakt zur Aufnahme und für weitere Fragen können sich Eltern unter ich@kinderfeuerwehr-heiligenhaus.de melden. Weitere Informationen gibt es auf den Social-Media-Kanälen der Feuerwehr Heiligenhaus (Facebook: Feuerwehr Heiligenhaus ; Instagram: fw_heiligenhaus), den neuen Social-Media-Kanälen für die Kinderfeuerwehr (Facebook: Kinderfeuerwehr Heiligenhaus ; Instagram: kinderfeuerwehr_heiligenhaus) und der Homepage (fw-heiligenhaus.de).

Die Kinderfeuerwehr ist die “fünfte Abteilung” der Heiligenhauser Feuerwehr – ihre Mitgliederzahl wird um 15 weitere Mitglieder auf dann rund 180 Angehörige anwachsen. “Viele Sportvereine starten viel früher als wir in die Nachwuchsförderung – das holen wir nun auf”, freut sich der Leiter der Feuerwehr, Nils Vollmar. Heiligenhaus verfügt dann nach Erkrath, Haan, Langenfeld, Monheim und Velbert über die sechste Kinderfeuerwehr im Kreis Mettmann. Als rein freiwillige Feuerwehr ist Mitgliederwerbung und -bindung ein wichtiges Standbein, ohne engagierte Bürger könnte eine Feuerwehr wie in Heiligenhaus nicht existieren. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen