Das Kaiser Quartett (Foto: © Kaiser Quartett)
Anzeige

Nettetal. Der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal beendet die kulturelle Zwangspause und präsentiert am 20. und 22. August Soul- und Klassikkonzerte auf Burg Bocholt

Nach mehr als anderthalb jähriger Konzertpause aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal (KdW) jetzt endlich wieder neue Veranstaltungen in Planung. Dank der derzeitig sehr niedrigen Inzidenzen plant der KdW für Sonntagnachmittag, 22. August 2021, ein klassisches OpenAir-Konzert im malerischen Burghof von Burg Bocholt im Osten Lobberichs. Auf dem Programm steht das TV-erfahrene Streich-Ensemble „KaiserQuartett“ aus Hamburg mit seinem stilvollen Klassikprogramm „Four Kings – One Kaiser“. Ursprünglich war dieser internationale Top-Act für März 2020 auf Schloss Krickenbeck geplant, musste dann aber wegen der Pandemie mehrfach verschoben werden.

Als zeitgenössisches Streichquartett besteht das Kaiser Quartett schon über 16 Jahre. Die Mitglieder sind die beiden Geiger Adam Zolynski und Jansen Folkers sowie Ingmar Süberkrüb an der Bratsche und Martin Bentz, der das Violoncello spielt. Dabei hat die Formation stets bewiesen, dass musikalische Offenheit keine stilistischen Grenzen kennt, dass sich Qualität und Popularität nicht ausschließen müssen und dass Adjektive wie „tight“ und „groovy“ auch zu Streichquartetten passen können. Darüber hinaus hat das Quartett mit Künstler*innen wie Bosse, Samy Deluxe, Daniel Hope, Gregory Porter oder  Grammy-Gewinner Chilly Gonzales gearbeitet, 2019 veröffentlichte das Quartett auf PIAS sein Debütalbum mit ausschließlich eigenen Kompositionen: zwölf instrumentale Stücke Pop, die sich auf elektronische Vorbilder wie Giorgio Moroder oder Daft Punk berufen und diese mit den Mitteln von Streichinstrumenten in komplex groovende Songs für Streichquartett weiterführen. Diese Stücke werden auch einen Schwerpunkt des Konzertes auf Burg Bocholt bilden. Musikalisch sitzen die vier Streicher auf allen Stühlen, egal ob es sich um die klassische Interpretation von Funk Tracks, jiddische Folksongs, Popmusik, Hiphop oder Avantgarde-Klänge handelt.

Das Kaiser Quartett verspricht den heimischen Musikfreunden wieder klassische Unterhaltung der absoluten Spitzenklasse. Bei regnerischem Wetter kann Der gesamte Innenhof ist mit einem Fallschirm überdacht, der das Publikum vor Regen  und sengender Sonne schützt. Der Eintrittspreis beträgt 20,- Euro. Die Karten sind ausschließlich im Vorverkauf unter Tel.: 0157-37867363 oder per E-Mail mb@kdw-nettetal.de erhältlich. Für den Einlass muss man entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Der Einlass ist bereits um 15 Uhr geöffnet. Parkgelegenheiten bestehen gleich neben der Burg Bocholt.

Das Soul-Konzert „The finest of Black Music“, ebenfalls ein OpenAir-Event im Burghof von Burg Bocholt zwei Tage vorher, am Freitagabend, 20.08.2021, ab 20.00 Uhr, ist bereits ausverkauft. „Beide Konzerte werden selbstverständlich mit der gebotenen Vorsicht und mit einem  schlüssigen Corona-Hygiene-Konzept organisiert“, erläutert Reinhard Klumpen, 1. Vorsitzender beim KdW, und ergänzt: „Zwischen den einzelnen Stuhlgruppierungen wird es einen Sicherheitsabstand geben und die Plätze sind alle durchnummeriert. Natürlich werden alle Konzerte mit dem Ordnungs- und Gesundheitsamt abgestimmt“.

 

Weitere Informationen zum Konzert und dem Programm unter: www.kdw-nettetal.de.

Beitrag drucken
Anzeigen