(Foto: DRK-Kreisverband Mülheim an der Ruhr e. V.)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Im Rembergbad tummelten sich in den letzten zwei Wochen 14 kleine Wasserratten. Mit viel Spaß und Energie tauchten sie durch Ringe, ritten auf Poolnudeln, verwandelten sich in auf dem Wasser schwimmende Seesterne und schwammen mit zunehmender Sicherheit durch das Becken.

Viele haben sich in den 2 Wochen von einer Wasserratte zum Seepferdchen entwickelt, denn sie können vom Beckenrand ins Wasser springen, einen Tauchring aus schultertiefem Wasser heraufholen und 25 m schwimmen.

Ruby, das Maskottchen der Wasserwacht gratulierte persönlich und freute sich mit dem Team der DRK-Wasserwacht über die individuellen Fortschritte der Kinder.

Beitrag drucken
Anzeige