Bereiten sich schon auf die nächste Genusstour vor, v.l.n.r. Heinz Wagner, Steffi Frank, Rainer Suhr (beide OWT), Thorsten Kiefer (Forellenhof Kiefer) (Foto: © OWT GmbH, Walden) 
Anzeige

Oberhausen. Radtour in 0208 – Betriebe laden ein

Am 2. Oktober findet zwischen 11 Uhr und 18 Uhr die zweite „Radtour in 0208: Genusstour durch Oberhausen“ statt. Wieder mit dabei: Über 30 Betriebe im ganzen Stadtgebiet, die einen ungewöhnlichen Blick hinter die Kulissen bieten. Vor Corona gehörten die Genusstouren mit dem Bus durch Oberhausen zu den beliebtesten Terminen im städtischen Veranstaltungskalender. Aufgrund vieler Einschränkungen war es im vergangenen Jahr jedoch nicht möglich, ausgewählte Standorte des lokalen Handels, der Gastronomie und Kultur mit einem Reisebus zu besuchen. Ideenstifter Heinz Wagner, unter anderem auch mitverantwortlich für den hiesigen Feierabendmarkt, hatte jedoch eine erfolgreiche Alternative entwickelt: die erste „Radtour in 0208: Genusstour durch Oberhausen“. Über 250 Teilnehmer haben ein eigenes Tourenprogramm zusammenstellt und konnten per Rad exklusive Einblicke hinter die Kulissen ihrer Lieblingsbetriebe bekommen – Probier- und Mitmachstationen inklusive.

Am Samstag, 2. Oktober, zwischen 11 Uhr bis 18 Uhr gibt es jetzt eine Neuauflage der „Genusstour – per Rad“ – in bewährter Zusammenarbeit mit der Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH (OWT). Von Hofläden, Fleischereien und Restaurants bis hin zu Kultureinrichtungen wie dem Ebertbad und speziellen Anbietern wie dem Forellenhof Kiefer öffnen an diesem Tag wieder über dreißig Betriebe ihre Pforten. Neue Partner sind ebenfalls dabei. Initiator Wagner verrät einige Beispiele: „Auf Klaphecks Hof kann man sich Frischmilch zapfen, und auch die Friseurinnung ist vertreten. Die Friseure Krey geben eine kostenlose Typberatung. Wer mag, bekommt direkt noch einen schnellen Haarschnitt dazu.“ Alle Leistungspartner stehen im sogenannten „Roadbook“, das die OWT für die Veranstaltung neu aufgelegt hat. In dem Begleitheftchen befinden sich Gutscheine, die von den Tourenteilnehmern in den jeweiligen Betrieben einlöst werden können. Für die Oberhausener Touristiker war die neuerliche Unterstützung der Genusstour per Rad keine Frage, so OWT-Spartenchef Rainer Suhr: „Mit der individuellen Radtour haben wir ein coronakonformes Format gefunden, das die Vielfalt von Gastronomie, Kultur und Handel in Oberhausen eindrucksvoll zeigt. Für alle unterwegs, aber auch für die beteiligten Betriebe hoffen wir auf eine schöne Abwechselung vom Alltag, der uns pandemiebedingt immer noch viele Einschränkungen abverlangt.“ Steffi Frank, die das Kooperationsprojekt bei der OWT betreut, freut sich, „dass in diesem Jahr noch mehr Probier- und Mitmach-Stationen dabei sind. „Wenn jetzt auch noch das Wetter mitspielt, ist vielfältiger Genuss garantiert.“

Die Tickets für die „Radtour in 0208“ sind ab sofort im Vorverkauf für 32 Euro pro Person (Vorverkaufspreis gilt nur bis zum 25. September, danach 37 Euro) ausschließlich in den beiden touristischen Informationsstellen am Hauptbahnhof und am Centro an der Coca-Cola-Oase erhältlich. Im Preis enthalten ist das Roadbook und ein Tourenarmbändchen für alle Teilnehmer. Selbstverständlich sind die zum Zeitpunkt der Tour gültigen COVID-19-Hygieneschutzmaßnahmen zu beachten. Vorab-Infos gibt es unter der Rufnummer 0208 / 82 45 70, per E-Mail: tourist-info@oberhausen.de oder im Internet unter www.handgemachtin0208.de und www.oberhausen-tourismus.de.

Beitrag drucken
Anzeigen