Katharina Voller und Toni Hofreiter MdB auf der Obstwiese des Lammertzhofes (Foto: privat)
Anzeige

Kaarst. Unter dem Motto „Unsere Heimat – unser Essen: Von der Nachhaltigkeit der regionalen Landwirtschaft“ fand am Donnerstag eine Hofführung auf dem Lammertzhof mit dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen Bundestagsfraktion, Dr. Anton Hofreiter, und der Grünen Bundestagskandidatin Katharina Voller statt. Unter dem „3G“-Grundsatz hatten knapp 100 Gäste den Weg zum Lammertzhof gefunden, die den Austausch mit und über die Politik suchten. Auch Katharina Voller freute sich über den Besuch aus Berlin.

Die Landwirtschaft sei weiterhin prägend im Wahlkreis, biete dabei aber auch viel Diskussionsfläche, so Katharina Voller. Grüne Landwirtschaft bedeute, Wirtschaftlichkeit nachhaltig und zukunftsfähig zu denken. Der örtliche Biobauer Heiner Hannen führte auf verschiedenen Stationen über seinen Hof. Themen fanden sich auf dem Hof genug: Neben der allgemeinen Situation der Landwirtschaft und Agrarwende ging es um Blühstreifen und Artenschutz, aber auch um Gründächer und nachhaltige Logistik.

Anton Hofreiter zeigte sich beeindruckt von den Ansätzen des durch und durch nachhaltigen Lammertzhofes: „Auch dieser Besuch hat gezeigt: Nachhaltige Landwirtschaft hat Zukunft, denn sie macht Spaß, sie lohnt sich und tut Tieren und Umwelt gut.“

Beitrag drucken
Anzeigen