Die offizielle Eröffnung der Verwaltung fand mit Politik und Baubeteiligten statt (v.l.n.r.): Albert ten Brinke, Bauunternehmer ten Brinke, Peter Meis, Leitung Standortentwicklung und Expansion EDEKA Rhein-Ruhr, Ralf Freymuth, Architekt Phase 5, Christoph Fleischhauer, Bürgermeister der Stadt Moers, Dirk Neuhaus, Geschäftsführer EDEKA Rhein-Ruhr, Peter Wagener, Geschäftsführer EDEKA Rhein-Ruhr, und Frank Baumgart, Leiter Bau/Technik/Einrichtung EDEKA Rhein-Ruhr (Foto: privat)
Anzeige

Moers. 27.000 Quadratmeter Bürofläche, Umsetzung in 22 Monaten und 100 Millionen Euro Investitionsvolumen – diese Superlative für den Neubau am Edekaplatz rückten am Freitagvormittag in den Hintergrund. Denn Dirk Neuhaus, Geschäftsführer von EDEKA Rhein-Ruhr, setzte bei seiner Begrüßungsansprache vor Politik und Baubeteiligten einen anderen Akzent: „EDEKA ist eine Kooperation und die funktioniert nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Nur so war es möglich, unser ehrgeiziges Projekt mitten in der Pandemie im Zeit- und Kostenrahmen planmäßig abzuschließen. Dafür bedanke ich mich ausdrücklich bei der Stadt Moers, die uns überhaupt die Möglichkeit gegeben haben, hier in Utfort eine neue Heimat zu finden. Ein ebenso großes Dankeschön geht an die vielen Partnerunternehmen, die unsere Pläne umgesetzt haben. Außerdem haben viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von EDEKA Rhein-Ruhr sich für dieses Projekt engagiert und neben ihren normalen Aufgaben alles für einen pünktlichen Einzug gegeben haben.“

Durch ein konstantes Wachstum in den vergangenen Jahren sind bei EDEKA Rhein-Ruhr viele neue Arbeitsplätze geschaffen worden. So entstanden drei verschiedene Bürostandorte in Moers. Zusammen mit den Einschränkungen der Pandemie ging das zulasten der Nähe zwischen den Mitarbeitenden. „Voneinander lernen, sich gegenseitig helfen und neue Kolleginnen und Kollegen schnell einbinden – all das sind Erfolgsfaktoren, für die die Menschen bei EDEKA Rhein-Ruhr stehen. Sie jetzt wieder zusammenzubringen und am gemeinsamen Standort diese Dinge bewusst zu ermöglichen und zu fördern, ist das Besondere an unserer neuen Verwaltung“, führte Neuhaus weiter aus.

Christoph Fleischhauer, Bürgermeister der Stadt Moers, hob hervor: „Das ist eines der bedeutendsten Projekte für die Stadt und in jeder Hinsicht ein Gewinn für den Standort Moers und für Utfort. Die Abwicklung hätte vorbildlicher nicht sein können. Sie war immer von einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit geprägt. Was mich besonders freut: Edeka Rhein-Ruhr hat von Beginn an die Moerserinnen und Moerser mitgenommen. Dass die schöne Grünanlage ein Bürgerpark ist, zeugt von diesem Handeln. Ich wünsche dem gesamten Team von Edeka Rhein-Ruhr alles Gute in Utfort.“

Mit dem Einzug der Verwaltung sind die Arbeiten der Edekaplatz noch nicht komplett abgeschlossen. Am 1. September öffnen die meisten der Dienstleister und Einzelhändler am Edekaplatz für ihre Kunden. „Damit bekommt Moers ein einzigartig dichtes Angebot für viele verschiedene Services und Einkaufsangebote. Gleichzeitig können wir das gesamte Spektrum der EDEKA-Welt zeigen. Ob E Center mit den Produkten aus unserer Großmetzgerei Rasting, trinkgut Getränkefachmarkt oder Büsch Bäckerei – wir lösen uns als erste EDEKA Region vom Großhandlungslager und verbinden uns eng mit dem Einzelhandel“, erklärt Dirk Neuhaus.

Beitrag drucken
Anzeigen