Steffi Neu (Foto: Annika Fußwinkel)
Anzeige

Oberhausen. Der Oberhausener Kultursommer 2021 „Freistil“ bietet den Oberhausenerinnen und Oberhausenern noch zahlreiche attraktive Veranstaltungen. Hier eine Programmübersicht für die Zeit von Dienstag, 24. August, bis einschließlich Freitag, 27. August 2021.

Hier die Übersicht:

– Dienstag, 24. August 2021: Accordion Affairs. 18 – 19.30 Uhr (Einlass: 17 Uhr), Arthotel ANA Roof Bar „Sternwerk“, Paul-Reusch-Straße 38, 46045 Oberhausen. Eintritt frei. Bei der Band Le Petit Oiseau steht natürlich das Akkordeon steht im Mittelpunkt. Oder auch nicht – denn schließlich ist jeder der drei Musiker gleichermaßen wichtig für den jazzig-feinen Klang. Das Trio aus Bass, Schlagzeug und Akkordeon/Piano spielt mit lässiger Virtuosität zärtliche, sommerliche Songs voller Lebensfreude. Das Publikum darf sich auf Klassiker des Tangos von Carlos Gardel und Paolo Fresu, Pop von den Beatles, oder auch Grenzüberschreitendes von Carla Bley freuen.

 

– Dienstag, 24. August 2021: Lesung mit Steffi Neu. 19 – 20.30 Uhr (Einlass 18 Uhr), Lesegarten der Stadtteilbücherei Sterkrade, Wilhelmstraße 11, 46145 Oberhausen. Eintritt frei. Steffi Neu lebt am Niederrhein, ist da aufgewachsen, auf dem Bauernhof ihrer Eltern. In „Kindheit am Niederrhein“ und „Neulich am Niederrhein“ erzählt die Moderatorin mit Augenzwinkern über das Leben im Dorf, die Wichtigkeit des Karnevals und die Rituale auf dem Gehöft. Auch darüber, wie sich die Kinder in Zeiten ohne W-LAN draußen beschäftigt haben. Es sind Geschichten mit hohem Wiedererkennungswert für die Generation Pubertät in den 80ern. Aus allem wird ein deutlich: Man mag Steffi aus dem Dorf kriegen, aber nie das Dorf aus Steffi. Eine Liebeserklärung an all das.

 

– Dienstag, 24. August 2021: Das N.N. Theater Köln spielt Exit Casablanca.

20 – 22 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen. Eintritt frei.  Was passiert, wenn ein rasanter Thriller auf modernes Volkstheater trifft? Wenn ein Filmklassiker auf die Theaterbühne gebracht wird? Die Antwort: Ein Feuerwerk aus temporeichem und überraschendem Schauspiel, die typische NN Handschrift mit Verbeugung vor dem Original. Unter der Regie von Rüdiger Pape hat sich das Ensemble des N.N. Theaters auf eine überraschende Reise aus Wortwitz, Musik und Tanz begeben und ist zu erstaunlichen Verknüpfungen zur Gegenwart gelangt.

 

– Mittwoch, 25. August 2021: Manukai / Jeff Cascaro. 19 – 21:30 Uhr (Einlass: 18 Uhr), Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen. Eintritt: 8 Euro. Der Ausnahmesänger Jeff Cascaro hat in den letzten Jahren wie kein Zweiter den Soul-Jazz in Deutschland populär gemacht hat. Nun wendet er sich mit gleicher Leidenschaft dem klassischen Jazz zu, bleibt aber in der Auswahl der Songs und Balladen einer bluesigen Grundfärbung treu. So changiert das neue Bühnenprogramm zwischen klassischen Jazz-Stücken und Rhythm’n‘ Blues-Nummern. Durchweg aber wird die Musik mit jazziger Leichtigkeit gespielt und versteht es gekonnt, die Lässigkeit des Swing mit der rauen Erdigkeit des Blues zu vereinen.

Supportband: Manukai. „Von Rittern und Großstadthelden“ Singer/Songwriter Pop/Jazz. Liebevoll gezogene Eigengewächse aus Samenkörnern, die das Leben nach süßem Genuss oder salzigem Schmerz freigibt oder am Wegrand gefunden werden. Gesungen von Manukai. Worte treffen auf Holz- und Stromgitarrensounds des One Man Guitarorchestra Markus Kaiser „Gitarrenkaiser“, der die Zeitreise zwischen Jazz, Pop und Fingerstyle-Gitarre immer noch nicht beendet hat. Songs wie „Jemand wird Dich finden“, „Der schönste aller Zufälle“ oder „Bis wir uns wiedersehen“ schicken die Lauschenden in einen Kurzurlaub ans Meer. Ursprünglich als Duo gestartet wird der Indie Pop/Jazz Sound von Manukai komplettiert durch die geballte, jahrzehntelang gewachsene Kompetenz von Günter Denkler (Saxofon, Querflöte, Gitarre) und Andreas Köhne (Drums/Percussion).

 

– Donnerstag, 26. August 2021: Los Pipos – Salsamusic. 20 – 22 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen. Eintritt frei. Latin Jazz ist bei der 2016 gegründeten Formation Programm. Im Fokus stehen karibische Rhythmen, lateinamerikanisches Liedgut und jede Menge karibische Lebensfreude. Die Musiker verbindet vor allem die Liebe zu dieser Musik – mit zeitgenössischen Arrangements und persönlicher Note hauchen sie traditionellen Stücken neues Leben ein.

Sechs Freunde, aus unterschiedlichen Teilen der Welt, die sich auf teilweise verschlungenen Pfaden gefunden haben und ihre gemeinsame Leidenschaft zu Gehör bringen. Eine kleine Familie, die ihre Freude am Musizieren, Lachen und Leben mit ihrem Publikum teilen will.

 

– Freitag, 27. August 2021: Kapelle Petra – dt. Rockmusik. 19:30 – 21:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr), Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen.  Eintritt: 12 Euro. Kapelle Petra. Ihre Karriere hat schon die eine oder andere Duftmarke in der deutschsprachigen Indiemusik gesetzt: als Klick-Multimillionäre auf YouTube mit ihrem All-time-Kracher „Geburtstag“, als Freunde des Hauses von TV Shows wie Circus Halligalli oder Pufpaffs „Noch nicht Schicht”. Mit zahlreichen und bundesweit ausverkauften Konzerten und Festival-Slots bei Open Flair oder Rock am Ring. Mit dem Covid-19-konformen „Rent A Band”-Konzept, als sie im Pandemie-Jahr 2020 aus ihrem Band-Bus heraus direkt in den Vorgarten ihrer Fans Mini-Konzerte gespielt haben.

Supportband: Im Taxi rauchen. Im Taxi rauchen ist ein 2019 Songwriter-Punkduo aus Essen und Osnabrück. Max Mustermann und Thore Wittenberg haben bisher unabhängig voneinander Konzerte gespielt und Songs geschrieben. Nach einigen gemeinsamen Konzerten mussten sie allerdings feststellen, dass Konzerte ohne den jeweils anderen deutlich weniger Freude bringen. Der Entschluss, eine Band zu gründen, lag also nahe. Es entstanden schnell die ersten Songs.

Alle Freistil Veranstaltungen finden draußen statt.

Weitere Infos sowie Eintrittskarten auf www.freistil-oberhausen.de.

„Freistil – Oberhausener Kultursommer 2021“ wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Beitrag drucken
Anzeigen