Neuer Sand für den Spielplatz im Ostpark (v.l.): Michaela Rentmeister, Sabine Droste, Caroline Sader-Merz (alle Sterntaler), Bürgermeister Josef Hinkel, Matthias Pasch (Gartenamt) und Gründezernentin Helga Stulgies (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister)
Anzeige

Düsseldorf. Der Verein Sterntaler Düsseldorf e.V. und die Stiftung Sterntaler spenden insgesamt rund 29.000 Euro für den Sandaustausch auf den Düsseldorfer Spielplätzen nach dem Hochwasser. Durch die starken Regenfälle von Sturmtief Bernd im vergangenen Monat wurde der Spielsand auf mehreren Kinderspielplätzen verunreinigt. Andere wiederum dienten als Sandspeicher zum Befüllen von Sandsäcken. Insgesamt rund 344 Kubikmeter Sand hat das Gartenamt deshalb auf den sieben betroffenen Spielplätzen ausgetauscht oder aufgefüllt. Die Stadt nutzt die Spende, um die Kosten dafür zu begleichen.

Auf dem Kinderspielplatz im Ostpark – er war überflutet worden – haben Caroline Sader-Merz und Michaela Rentmeister, Vorstandsmitglieder Sterntaler Düsseldorf, die Spende am Freitag, 20. August, an Bürgermeister Josef Hinkel in Vertretung für Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller überreicht. Bei der Spendenübergabe dabei waren auch Gründezernentin Helga Stulgies und Matthias Pasch, Abteilungsleiter Grünanlagen im Gartenamt, um dem Verein und der Stiftung Sterntaler zu danken.

“Der Verein und die Stiftung Sterntaler haben das Ausmaß der Flutkatastrophe in Düsseldorf erkannt und sofort entschieden, den Kindern schnell und unbürokratisch zu helfen. Wir freuen uns, dass die vom Hochwasser betroffenen Spielplätze nun wieder mit frischem Sand ausgestattet sind”, sagt Caroline Sader-Merz, Vorstandsmitglied Sterntaler Düsseldorf.

“Düsseldorf hält zusammen und zieht an einem Strang. Mit der großzügigen Spende zeigen der Verein und die Stiftung Sterntaler großes Engagement für die Landeshauptstadt. Sie tragen dazu bei, den Kindern und Jugendlichen in den vom Hochwasser betroffenen Stadtteilen rasch die gewohnte Aufenthaltsqualität auf den Spielplätzen zurückzugeben. Für dieses Zeichen der Solidarität bedanke ich mich im Namen der Landeshauptstadt Düsseldorf von Herzen”, sagt Bürgermeister Josef Hinkel.

“Mit ihrer Spende packen die Sterntaler dort an, wo Hilfe gebraucht wird. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartenamts haben die vergangenen zwei Wochen genutzt, um den Spielsand aufzufüllen oder auszutauschen und schließen die Arbeiten nun ab. Damit sind die betroffenen Spielplätze wieder vollständig hergestellt”, sagt Gründezernentin Helga Stulgies.

Überblick über die vom Hochwasser betroffenen Spielplätze Auf folgenden Spielplätzen hat die Stadt den Sand aufgefüllt oder ausgetauscht:

• Spielplatz Volmeweg, Grafenberg
• Spielplatz Schaffhausener Weg, Eller
• Spielplatz Ostparksiedlung Deilbachweg, Gerresheim
• Spielplatz Ostpark, Grafenberg
• Spielplatz Müllers Wiese im Aaper Wald, Rath
• Spielplatz Ringelwiese im Gerresheimer Wald, Gerresheim
• Spielplatz Coburger Weg, Eller

Hintergrund: Sterntaler Düsseldorf Sterntaler Düsseldorf e.V. und die Stiftung Sterntaler sind gemeinnützige Institutionen, die hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in Düsseldorf unterstützen. Die Hilfe richtet sich unter anderem an Institutionen, Sozialeinrichtungen, Schulen, Fördervereine oder in besonders dringenden Fällen auch an Betroffene direkt. Die “Sterntalerinnen” sammeln dafür mit großem persönlichen Einsatz ehrenamtlich Geldspenden. In den vergangenen 20 Jahren hat Sterntaler mehr als 2,1 Millionen Euro gesammelt und weitergegeben.

Beitrag drucken
Anzeigen