(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dortmund. Gegen 16:00 Uhr rückte die Feuerwehr Dortmund zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 2 im Ortsteil Mengede aus. Dort waren aus bislang ungeklärter Ursache drei Fahrzeuge verunfallt. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, einer schwer. Alle drei wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Vor Eintreffen der Feuerwehr konnte die Leitstelle bereits erste Erkundungsergebnisse zur Verfügung stellen, da sich zufälliger Weise der ADAC-Rettungshubschrauber “Christoph 8” in Autobahnnähe aufhielt und das geschehen aus der Luft schilderte.

Die ersten Einsatzkräfte vor Ort stellten schnell fest, dass glücklicherweise keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen oder eingeklemmt waren, so dass die medizinische Versorgung sofort durchgeführt werden konnte.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und kontrollierte die Unfallfahrzeuge auf weitere Gefahrenquellen durch die Fahrzeugbatterien und auslaufende Betriebsstoffe.

An dem Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwache 6 (Scharnhorst), 2(Eving) und der Spezialeinheit Bergung der Feuerwache 1 (Mitte) sowie des Rettungsdienstes beteiligt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen