(Foto: privat)
Anzeige

Willich. Feier zu Ehren von Josef Heyes und ehemalige Ratsmitglieder im Schlossinnenhof

Josef Heyes, Bürgermeister a. D, und ehemalige Ratsmitglieder wurden am Wochenende in einer feierlichen Veranstaltung auf dem Schlossinnenhof mit rund 250 geladenen Gästen verabschiedet und geehrt. Coronabedingt konnte bis dato leider keine würdige Ehrungsfeier stattfinden, dies wurde nun im feierlichen Rahmen nachgeholt.

Für die Abendveranstaltung wurde die Bühne und Tribüne der Schlossfestspiele genutzt, neben dem Sektempfang wurde auch ein Buffet vor dem Restaurant „Castello Da Chiara“ geboten. Durch das Programm führte Heyes Nachfolger im Amt, Bürgermeister Christian Pakusch. Die Laudatio auf den Altbürgermeister, der ganze 21 Jahre Willichs Bürgermeister war, hielt Yasuo Inadome, Präsident des Japan-Club Willich, und ein langjähriger Weggefährte von Heyes.

Eine kleine Holzbank, die während der Ehrung auf der Bühne stand, bekam Heyes dann als Geschenk für seine Enkelkinder überreicht – Heyes ist gerade erneut Großvater geworden. Eine große Bank soll zu Ehren von Heyes noch im Schlosspark Neersen aufgestellt werden – vor einem Amberbaum, den die Mitarbeiter der Verwaltung zum Abschied von Heyes gestiftet hatten.

An die ehemaligen Ratsmitglieder Ursula Bloser, Bernd Dieter Röhrscheid, Dieter Lambertz, Thomas Brandt, sowie Reimund Berg und Christian Pakusch – die drei Wahlperioden dem Rat der Stadt angehörten – wurde feierlich die Ehrenplakette der Stadt Willich verliehen.

Die ausgeschiedenen Ratsmitglieder, die dem neuen Rat nicht mehr angehören wurden für ihr Engagement geehrt und bekamen Präsentkörbe überreicht.

Beitrag drucken
Anzeigen