Heckenbrand durch Flämmarbeiten (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Bedburg-Hau. Gleich zu zwei Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau am Vormittag (24.08.2021) und frühen Nachmittag ausrücken.

Um 11.00 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Heckenbrand in der Peter-van-de-Flierdt-Straße in Schneppenbaum. Auslöser für das Feuer waren vermutlich Flämmarbeiten mit einem Gasbrenner. Mit einem Schnellgriff konnte die brennende Hecke schnell gelöscht und eine weitere Ausdehnung auf andere Bereiche verhindert werden.

In diesem Zusammenhang weißt die Feuerwehr dringend darauf hin, dass der Gebrauch von Abflämmgeräten immer wieder zu unkontrollierbaren Bränden führt. Daher ist höchste Vorsicht geboten. Am Besten weicht man auf andere und sichere Methoden aus.

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr dann um 13:11 Uhr alarmiert. Auf dem Gelände der LVR-Kliniken hatte ein Handwerker durch Arbeiten die Anlage ausgelöst. Hier konnte dann schnell Entwarnung gegeben werden.

Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Klaus Elsmann. Im Einsatz waren etwa 30 Feuerwehrmänner und -frauen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen