v.l. Ina Spanier-Oppermann MdL und Katharina Nowak (Fotos: privat)
Anzeige

Krefeld. Der Unterbezirksvorstand der SPD Krefeld hat in seiner gestrigen Sitzung einstimmig Ina Spanier-Oppermann MdL und Katharina Nowak als Kandidatinnen für die Landtagswahl 2022 nominiert und wird beide Frauen den Delegiert:innenversammlungen im Oktober zur Aufstellung empfehlen.

„Wir haben uns für zwei starke Frauen entschieden, die wir für die SPD und Krefeld in den Landtagswahlkampf und schließlich in das Düsseldorfer Parlament entsenden wollen. Unser Ziel ist es, im Mai 2022 wieder beide Direktmandate für die SPD Krefeld zu gewinnen und damit das kurze Intermezzo der CDU zu beenden“, so die Parteivorsitzende Maxi Leuchters.

Durch die Änderung des Landeswahlgesetzes, dass von der Regierungskoalition aus CDU und FDP beschlossen wurde, gibt es zur Landtagswahl 2022 auch einen Neuzuschnitt der beiden Krefelder Wahlkreise. Der Wahlbezirk Krefeld-Mitte wechselt vom Wahlkreis Krefeld I – Viersen III in den Wahlkreis Krefeld II und der Wahlbezirk Krefeld Oppum-Linn wechselt vom Wahlkreis Krefeld II in den Wahlkreis Krefeld I – Viersen III. Unter Berücksichtigung dieses Neuzuschnittes und der jeweiligen Wohnorte der beiden Kandidatinnen (Spanier-Oppermann Fischeln und Nowak Bockum), hat die Parteivorsitzende Maxi Leuchters dem Unterbezirksvorstand zudem vorgeschlagen, dass Ina Spanier-Oppermann im Mai 2022 für den Wahlkreis Krefeld I- Viersen III, zu dem auch die Gemeinde Tönisvorst gehört, kandidieren und Katharina Nowak im Wahlkreis Krefeld II antreten soll. Beide Kandidatinnen, wie auch der gesamte Unterbezirksvorstand haben diesem Vorschlag zugestimmt und ihre volle Unterstützung zugesagt.

„Natürlich bin ich sehr stolz, dass ich die Möglichkeit bekomme, in meiner Heimat Fischeln anzutreten. Ich habe mich aber in den vergangenen Jahren stets als Abgeordnete für alle Krefelder: innen und auch Tönisvorster: innen gesehen und werde dies auch im Falle meiner Wiederwahl genauso handhaben. Mein Engagement ist nicht an Wahlkreisgrenzen gebunden, sondern an die Bedürfnisse der Bürger: innen“, so Spanier-Oppermann.

Katharina Nowak: „Ich freue mich, dass ich als Bockumerin für diesen Wahlkreis nominiert wurde. Hier habe ich meinen persönlichen und politischen Lebensmittelpunkt und möchte die Menschen davon überzeugen, dass ich die richtige Kandidatin für den Landtag 2022 bin.“

“Wir danken dem Vorstand für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung. Wir sehen uns als Team und wollen uns gemeinsam auf den Weg machen, um im nächsten Jahr zusammen die Landtagswahl in Krefeld zu gewinnen”, so Spanier-Oppermann und Nowak abschließend.

 


Ina Spanier-Oppermann MdL: 59 Jahre, verheiratet, 1 Sohn. Lebt mit ihrer Familie in Fischeln. Sie ist seit 2012 Landtagsabgeordnete mit den Schwerpunkten Schule, Digitalisierung und Umwelt, zudem stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, schulpolitische Sprecherin der Ratsfraktion und Mitglied der Bezirksvertretung in Fischeln.

Katharina Nowak: 37 Jahre, verheiratet, zwei Töchter. Die Diplom-Theologin lebt mit ihrer Familie in Bockum und ist Mitglied der Bezirksvertretung Ost, des Unterbezirksvorstandes der SPD Krefeld, stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Krefeld-Bockum und zudem Sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Schule und Weiterbildung der Stadt Krefeld.

Beitrag drucken
Anzeigen