Lara Sträßner segelte ihren Vago mit Hilfe von David Pahl als Erste ins Ziel (Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Beim FAP-Cup des Oberhausener Segel-Club war die entscheidende Teilnahmebedingung am Diersfordter Waldsee, eine Frau an der Pinne zu melden. Die Herren durften Vorschoter sein und von einigen Steuerfrauen wurde bekannt, das Diese den Männern sogar Sprechverbot an Bord erteilten. 12 Teams traten an, um zu beweisen, wie sicher und souverän Frauen Regatten segeln können.

Mit zwei zweiten Plätzen sicherte sich die OSC Vereinsmeisterin 2020 Lara Sträßner zusammen mit ihrem Vorschoter David Pahl auf einer Laser Vago den Sieg, gefolgt von Jana Pothmann und Julian Paus auf einem RX. Ruth Biermann und Michael Hüging-Holemans ersegelten sich mit ihrer Dyas nach spektakulären Duellen an der Wendemarke Platz 3.

Doch nicht nur das besondere Regattaformat verdiente Aufmerksamkeit, auch das von Martin Küppers und Karlheinz van Nahl zubereitete exklusive 3 Gang Mittagsmenü, das zwischen den beiden Läufen stilvoll serviert wurde, trug zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Peter Franz und Jan-Hendrik Laurenz waren als Wettfahrtleiter sehr zufrieden mit dem Ablauf und den Ergebnissen, Komplikationen aufgrund des Wetters oder Proteste blieben aus.

Beitrag drucken
Anzeigen