Fredda Wouters (links) und Bürgermeisterin Sabine Anemüller mit der 3D-Illusionsmalerei, die seit Mittwoch auf dem Rathausmarkt entstanden ist (Foto: Stadt Viersen)
Anzeige

Viersen. Der Regen konnte weder Künstlerin Fredda Wouters („FreddArt“) noch die zahlreich gekommenen Kinder aufhalten: Am Samstag, 28. August 2021, hieß es auf dem Rathausmarkt „Streetpainting-Workshop“. Viele Passantinnen und Passanten blieben stehen und betrachteten die in den voraufgegangenen Tagen entstandene 3D-Illusionsmalerei vor dem Stadthaus.

Bürgermeisterin Sabine Anemüller hatte seit Mittwoch nicht nur aus ihrem Büro im Stadthaus beobachten können, wie eine Sonnenblume aus dem Boden des Rathausmarktes erblühte. Wie viele andere Menschen nutzte sie die Gelegenheit zum Gespräch mit Fredda Wouters. Am Samstag besuchte die Bürgermeisterin den Kinder-Workshop und ließ sich von „FreddArt“ das fertige Kunstwerk erläutern.

„Es freut mich, dass viele Menschen sich für die Aktion interessiert haben, die einen Farbtupfer auf den Rathausmarkt bringt“, sagte die Bürgermeisterin. Die Malerei wird noch einige Zeit zu sehen sein, bevor sie nach und nach verschwindet. Auch wenn der Regen keine gute Voraussetzung für den Kinder-Workshop bildete, waren viele gekommen. Dank Zelten, Planen und schließlich auch der Sonne, die sich immer wieder blicken ließ, erhielten sie eine im wahrsten Sinne des Wortes bunte Einführung ins Streetpainting.

Beitrag drucken
Anzeigen