Oberbürgermeister Marc Buchholz (links) mit interessierten Investoren und Entwicklern auf dem ehemaligen Lindgensgelände (Foto: Stadt Mülheim an der Ruhr)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Die Investoren-Tour Ruhr der Business Metropole Ruhr (BMR) und der STONY Real Estate Capital GmbH & Co. KG machte am Mittwoch einen Zwischenstopp in Mülheim. Die Tour-Teilnehmenden besichtigten das Areal der ehemaligen Lederfabrik Lindgens am Kassenberg.

Im Rahmen des erfolgreichen Match-Making-Formats präsentierten die teilnehmenden Städte den nationalen und regionalen Investoren und Projektentwicklern auf vier ausgewählten Teil-Touren durch die Metropole Ruhr konkrete Entwicklungsflächen. Dabei handelte es sich unter anderem um Grundstücke aus den Bereichen Wohnen, Gewerbe, Dienstleistung und Freizeit.

„Ich bin hocherfreut, dass die Teilnehmer*innen der Investorentour ein spannendes Entwicklungspotenzial hier in Mülheim besichtigten. Die historischen Bestandsgebäude der ehemaligen Lederfabrik Lindgens bieten ein enormes Potenzial für gewerbliche Nutzungen und sind zudem sofort verfügbar. Mit der Realisierung der geplanten Wohnnutzungen wird hier bald ein neues Quartier direkt an der Ruhr entstehen. Ich freue mich sehr, wenn dieses Projekt auf großes Interesse bei den Investoren stößt“, so Mülheims Oberbürgermeister Marc Buchholz.

Ehemalige Lederfabrik in exponierter Lage stieß auf Interesse

Die Eigentümerin des Areals, die SMW Projektentwicklung GmbH (Konsortium aus Mülheimer Wohnungsbau eG und Sparkasse Mülheim an der Ruhr AöR) und das Amt für Stadtplanung und Wirtschaftsförderung präsentierten gemeinsam am Mittwochvormittag den rund 40 Gästen in der ehemaligen Lindgens-Kantine die Fläche und luden danach auch zu Führungen durch die Fabrikgebäude ein.

Die SMW GmbH-Geschäftsführer Jürgen Steinmetz und Thomas Weber führten im Rahmen der Tour mit Interessenten einige erste Vorgespräche und zeigten sich danach zufrieden: „Das Interesse an den fünf Bestandsgebäuden ist da, obwohl diese unter Denkmalschutz stehen. Die disponierte Lage und der Charme der Originalausstattung machen es ziemlich reizvoll für Investoren und Projektentwickler. Wir freuen uns, dass wir heute unsere Lindgensfläche einem interessierten Fachpublikum nochmals zurück ins Gedächtnis rufen konnten. Demnächst sind weitere, vertiefende Gespräche zu führen.“

Zur BMR-Investorentour 2021

In diesem Jahr standen während der BMR-Investorentour vier Teil-Touren zu Auswahl. Die Tour Süd/Ost führte von Bochum durch Hagen und Dortmund. Die Nord-Tour fuhr den Kreis Recklinghausen und die Stadt Herne an. Die Tour Süd/West zeigte spannende Projekte in Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Gelsenkirchen. Bei der West-Tour wurden drei Standorte in Duisburg präsentiert.

Beitrag drucken
Anzeigen