(Foto: Polizei Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Dem landesweiten Versetzungstermin am 1. September fiebern jedes Jahr aufs Neue viele Polizistinnen und Polizisten entgegen. Zum einen werden an diesem Tag zahlreiche Versetzungswünsche erfahrener Landesbeamtinnen und Landesbeamten, z.B. in eine andere Polizeibehörde oder Polizeieinheit Realität, zum anderen werden Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare nach erfolgreich absolviertem Bachelor-Studium ihrer ersten Dienststelle zugewiesen. Und darauf freuen sich auch Vorgesetze und Kolleginnen und Kollegen.

Heute (1.9.) hieß Polizeipräsident Alexander Dierselhuis gemeinsam mit der Behördenleitung jeweils zwölf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter willkommen.

Sechs Männer und zwei Frauen haben bereits langjährige Diensterfahrung in anderen Polizeibehörden gesammelt und werden ab sofort die Oberhausener Kriminalpolizei (5) und den Streifendienst (3) verstärken.

Weitere zehn Frauen und sechs Männer werden, im Anschluss an ihr Bachelor-Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung, die Dienstgruppen der Polizeiwachen Alt-Oberhausen und Sterkrade unterstützen.

“Neue Kolleginnen und Kollegen, die uns im Team Polizei Oberhausen unterstützen, sind uns allen immer herzlich willkommen”, freut sich Polizeipräsident Alexander Dierselhuis. “Wir bieten jungen Menschen in unserer Stadt einen sicheren und interessanten Arbeitsplatz.”

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber finden die Voraussetzungen für eine Online-Bewerbung im Internet (www.genau-mein-fall.de). (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen