(Foto: Feuerwehr Kerpen)
Anzeige

Kerpen/Elsdorf/Merzenich. Am heutigen Mittag ist es auf der Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Aachen zwischen den Anschlussstellen Elsdorf/ Sindorf und Merzenich zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Aus noch bisher ungeklärter Ursache ist ein Sattelzug mit einem PKW mit Anhänger zusammengestoßen. Der LKW durchschlug im Anschluss die Leitplanke und kippte auf die Seite, wobei der Fahrer schwer verletzt wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des PKW so schwer verletzt, dass dieser noch vor dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte am Unfallort verstorben ist.

Durch den Rettungsdienst Kerpen und den Notarzt Kerpen wurde der LKW-Fahrer umgehend medizinisch versorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Eine weitere Person aus dem PKW, welche sich zum Unfallzeitpunkt etwas weiter entfernt befand, blieb unverletzt, wurde jedoch durch Einsatzkräfte sowie später durch einen hinzugezogenen Notfallseelsorger vor Ort betreut.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle weiträumig ab, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung. Im Einsatz waren der Löschzug Sindorf, die hauptamtliche Wache, der Abrollbehälter Rüst des Löschzuges Kerpen sowie zwei Rettungswagen aus Kerpen und der Notarzt aus Bergheim. Insgesamt waren unter der Leitung des B-Dienstes der Feuerwehr Kerpen 30 Einsatzkräfte vor Ort im Einsatz.

Beitrag drucken
Anzeigen