Priyantha Pelster und Antje Ditz von Kengerdruum-Vorstand und Joachim Watzlawik, Koordinator Krefeld für Kinder (von links) mit dem Scheck (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)
Anzeige

Krefeld. Aus Mitteln der Kommunalen Präventionsketten hat die städtische Initiative „Krefeld für Kinder” in der letzten Sommerferien-Woche den Zirkus „Rondel – Circus for Kids” auf dem Sprödentalplatz präsentiert und damit mehr als 3.200 Besuchern ein unterhaltsames Vergnügen bereitet. Das Zirkuszelt wurde zudem Veranstaltungsort für ein Benefizkonzert mit den vier Krefelder Bands Jackpot Blues Band, Flieger, Brillo and the Beasts, und Die Privatiers. Der Erlös des Konzerts von 2.000 Euro soll den von der Flutkatastrophe betroffenen Kindern im Ahrtal zugutekommen. „Wir haben für das Konzert einen besonderen Veranstaltungsort genutzt, der eigentlich Farbe und Frohsinn in das Leben von Kindern bringt, den Zirkus. Auch wenn die Initiative Krefeld für Kinder eigentlich die in Krefeld lebenden jungen Menschen im Blick hat, wollen wir die Kinder außerhalb unserer Stadt nicht vergessen”, sagt Joachim Watzlawik, Koordinator der Initiative.

Der Geldbetrag wird aufgestockt durch eine Spende des Vereins „Kengerdruum Krieewel” von 1.000 Euro. Priyantha Pelster und Antje Ditz vom Kengerdruum-Vorstand haben Joachim Watzlawik persönlich den Scheck überreicht. „Außerdem haben engagierte Leute aus dem Umfeld der Freischwimmer weitere 500 Euro für den gleichen Zweck gesammelt”, freut dieser sich. Der gesamte Spendenbetrag von 3.500 Euro geht nun an die Bürgerstiftung Herzogenrath, die speziell den Ort Mayschoß im Landkreis Ahrweiler im Blick hat. Das Geld soll für eine Ferienmaßnahme genutzt werden, um traumatisierten Kindern aus dem schwer getroffenen Ort positive Erlebnisse zu schaffen.

 

Die Initiative „Krefeld für Kinder” hat Oberbürgermeister Frank Meyer als kommunale Gesamtstrategie im Engagement gegen Kinderarmut ins Leben gerufen. Als Koordinator der Initiative generiert Joachim Watzlawik finanzielle Fördermittel und wirbt um ehrenamtliches und Firmen-Engagement. Alle, die mit einer Spende unterstützen möchten, erreichen das Spendenkonto der Initiative unter dem Stichwort „Krefeld für Kinder” bei der Sparkasse Krefeld: IBAN DE84 3205 0000 0000 4055 48. Nähere Informationen gibt es unter www.krefeld-fuer-kinder.de oder bei Joachim Watzlawik unter Telefon 0 21 51 / 86 37 60 (E-Mail joachim.watzlawik@krefeld.de).

Beitrag drucken
Anzeigen