(Foto: TUSEM)
Anzeige

Essen. Am Montag, den 06. September startet der Tageskartenverkauf für das erste Heimspiel am 17. September gegen den ASV Hamm-Westfalen.

Nach anderthalb Jahren ohne offenen Kartenverkauf ist es endlich wieder so weit. Auf Grundlage der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ist eine Vollauslastung der Sporthalle „Am Hallo“ möglich. Dies kann natürlich nur unter bestimmten Auflagen passieren. So ist der Zutritt zur Halle nur nach dem 3G-Prinzip erlaubt.

Alle Zuschauer müssen am Eingang einen vollständigen Impfschutz (14 Tage nach der Zweitimpfung), einen Genesungsnachweis oder ein negatives PCR-Testergebnis (48 Stunden gültig) bzw. Schnelltestergebnis (24 Stunden gültig) vorweisen. Kinder und Jugendliche haben zudem die Möglichkeit sich über Ihren Schülerausweis zu identifizieren. Alle Nachweise sind nur in Kombination mit einem Lichtbildausweis gültig. Das Betreten des Veranstaltungsgelände ist nur mit dem Tragen einer medizinischen- oder FFP2-Maske gestattet. Aufgrund der aktuell hohen Inzidenz in Essen, muss diese auch am Platz aufbehalten werden. Lediglich zum Verzehren von Speisen und Getränken darf die Maske am Platz kurzzeitig abgenommen werden. Für die Stehplatzkarteninhaber werden hierfür genügend Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Die Angaben gelten erst einmal nur für das erste Heimspiel. Darüber hinaus gilt es die weitere Entwicklung und die Aktualisierung der Corona-Schutzverordnung abzuwarten. Die Tickets sind ab Montag über unseren Ticketshop bei Ticketmaster, in der Geschäftsstelle und in allen Ticketmastervorverkaufsstellen zu erwerben. Ebenso wird es je nach Ticketverfügbarkeit eine Abendkasse geben.

Beitrag drucken
Anzeigen