Der brennende Misthaufen wurde auseinandergezogen und gelöscht (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Ratingen. Mehrere Anrufer meldeten am heutigen Sonntagmorgen Brandgeruch im Ortsteil Ratingen-Homberg. Nachdem es dort vor zwei Tagen zu einem größeren Brand in einem Supermarkt gekommen war, lag zunächst die Vermutung nahe, dass die Geruchsbelästigung durch diesen Brandort verursacht wurde. Nach umfangreicher Erkundung stellte sich jedoch heraus, dass auf einem östlich gelegenen Gehöft ein Schwelbrand in einem Misthaufen entstanden war. Durch den leichten Wind führte dies zu der gemeldeten Geruchsbelästigung in Homberg. Glücklicherweise befand sich das Brandgut auf einem ummauerten Platz mit Betonboden, so dass der Brand sich nicht weiter ausdehnen konnte.

Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand, der Landwirt unterstützte mit einem Radlader bei den Maßnahmen. Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Der Einsatz endete um 13:00 Uhr, beteiligt waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges Homberg-Schwarzbach. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen