Mühlenteich Gahlen aus Richtung Seufzerbrücke (Foto: privat)
Anzeige

Schermbeck. Knapp vier Wochen lang war der Fußweg entlang des Gahlener Mühlenteichs aufgrund der Arbeiten an der Teichböschung und dem umlaufenden Weg im Zuge des Gahlener Dorferneuerungsprojektes gesperrt. Mit Abschluss dieser Gewerke durch die Firma Vornbrock Garten- und Landschaftsbau ist der Weg, welcher den Widemweg mit der Seufzerbrücke verbindet und für viele Gahlener zur allabendlichen Spazierrunde gehört, wieder geöffnet.

Die Aufwertung des Mühlenteichumfeldes können Besucher nun schon bewundern und auch erahnen, dass mit der noch ausstehenden Anlage der Grünflächen, der Bepflanzung und der Finalisierung der Bankelemente im Gahlener Dorfkern ein echtes Herzstück entsteht. Nach dem Wunsch des Heimatverein Gahlen, der das Projekt initiiert und auf die Beine gestellt hat, werden sich die Besucher und die Bewohner des Dorfes an diesem Ort treffen, sich unterhalten und verweilen können. Die aufzuschnappenden Gesprächsschnipsel der Passanten, die den Weg zum Mühlenteich bereits jetzt wiedergefunden haben, deuten darauf hin, dass es auch genauso geschehen wird – die Begeisterung für das bisher erreichte ist zu spüren. Um diese Treffen auch für die kleinen Besucher möglichst gefahrlos zu gestalten und dennoch auch das Element Wasser am Mühlenteich erleben zu können, wurden um die Trittsteine, die im fertigen Projekt direkt an der Wasserkante des Teiches liegen werden, Aufschüttungen vorgenommen, die die Wassertiefe hier auf ein allgemein anerkanntes verkehrssicheres Maß reduzieren.

Trotzdem sich der Verein gemeinsam mit der Gemeinde Schermbeck, der Bezirksregierung und dem Landschaftsarchitekten Dirk Vennemann auch zu diesem Thema umfassende Gedanken gemacht hat, wurde die Planung hier noch einmal nachgeschärft. Auch Mitglieder des Vereins haben sich an verschiedenen Stellen in die Planung eingebracht, etwa bei der beschriebenen Verkehrssicherung oder auch bei einer möglichst umweltverträglichen Beleuchtung des Mühlenteichumfeldes. Der Heimatverein Gahlen betont in diesem Zusammenhang, wie wichtig der Austausch mit den Mitbürgern und Mitgliedern ist, ist stolz auf seine aktiven Mitglieder und freut sich über jeden und jede, die sich auch künftig bei den Projekten mit Rat und Tat einbringen werden.

In den vergangenen Monaten wurde an verschiedenster Stelle von gestiegenen Baukosten berichtet. Da die Planungen bereits im Jahr 2019 begonnen haben und teilweise teurere Anpassungen, wie die geschilderte nachgeschärfte und über das notwendige Maß hinaus verbesserte Verkehrssicherung, in den Planungen noch nicht berücksichtigt gewesen sind, wird auch das Gahlener Dorferneuerungsprojekt davon getroffen. Auch der starke Anstieg der Materialkosten konnte in dieser Form nicht eingeplant werden. Daher bittet der Heimatverein Gahlen nochmal um Spenden.

Wesentliche Ziele für die Spenden sind die Art der Begrünung sowie das Teichschütz, welches den ehrenamtlichen Helfern die Regulierung des Wasserstandes im Teich bei Niedrig- oder Hochwasser erleichtern soll. Für Spenden ab 50 EUR erhält der Spender eine sogenannte Baustein-Urkunde, bei Spenden ab 100 EUR auf die Konten des Heimatvereins wird der Spender einem wesentlichen Projektelement zugeordnet und hier auf der elementbezogenen Hinweistafel als Sponsor aufgeführt.

Insgesamt soll es vier Elemente geben. Neben den Bänken bzw. Bankgruppen und den Trittsteinen sind aktuell das Element Beleuchtung und das Teichschütz geplant. Über den Verwendungszweck oder über sonstige Nachricht an den Verein kann mitgeteilt werden, wenn jemand ein bestimmtes Element unterstützen möchte. Auch die übrigen Sponsoren sollen auf einer allgemeinen Sponsorentafel festgehalten werden und können dort ihrer Verbundenheit zum Dorf Ausdruck verleihen. Der Vorstand des Heimatverein Gahlen bedankt sich bereits jetzt bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung und freut sich auf die kommenden Begegnungen am Gahlener Mühlenteich.

Spendenkonten für das Gahlener Mühlenteichprojekt
DE82 3565 0000 0001 0405 75 – Niederrheinische Sparkasse RheinLippe – Nispa
DE88 4006 9363 0202 4022 12 – Volksbank Schermbeck eG
Kontoinhaber: Heimatverein Gahlen e.V.
Verwendungszweck: Dorferneuerung – optional mit Nennung Elementbaustein

Beitrag drucken
Anzeigen