(Foto: STEFAN JURETZKO)
Anzeige

Krefeld. Den Corona-geplagten Kopf in den Sand zu stecken, kommt für die Seidenraupen Krefeld auch in diesem Jahr nicht in Frage. Und so findet am Sonntag, 19. September, der 9. Seidenraupen Cross im Hülser Bruch statt – erneut mit Hygienekonzept und etablierter 3G-Regelung (Geimpft, Genesen, Getestet). „Wir hatten im vergangenen Jahr keinen einzigen Fall einer auf uns zurückzuverfolgenden Ansteckung. Das zeigt, dass wir, aber auch alle Teilnehmer und Gäste, alles richtiggemacht haben“, so Manuel Kölker, Vorsitzender des kleinen Laufsportvereins. Zurück ist die Möglichkeit der Nachmeldung am Raceday: „Wir halten den Meldeschluss diesmal so lang wie möglich offen und bieten derzeit die Online-Anmeldung bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start an.“

Den Auftakt der Veranstaltung bilden die Kinderläufe, die nach einem Jahr Corona-Pause zurückkehren: Der Bambini-Lauf startet um 10 Uhr auf der Sportanlage am Hölschen Dyk. Um 10.30 Uhr folgen die etwas älteren Kinder und um 11 Uhr die Generationen-Staffel, die es erstmals beim SRC gibt. „Als im Sommer feststand, dass der Charity Run nur virtuell stattfinden kann und der beliebte Staffellauf ausfallen muss, hatten wir die Idee, diesen bei uns stattfinden zu lassen. Die Charity-Run-Macher waren sofort einverstanden“, erklärt Kölker. Alle Teilnehmerbeiträge aus dem Staffellauf fließen Richtung Kinderschutzbund. Darüber hinaus haben die Seidenraupen das „Spiel ohne Ranzen“ als soziales Projekt ausgewählt, das sie aus dem Erlös unterstützen.

Um 12 Uhr startet schließlich der Sechs-Kilometer-Lauf durchs Hülser Bruch und auf den Hülser Berg, ehe um 13.30 Uhr der 16-Kilometer-Lauf beginnt. Bei beiden Läufen starten vorab Canicrosser, also Läufer mit Hund. Sie haben seit dem vergangenen Jahr eine eigene Wertung. Schon jetzt haben einige der besten Canicrosser Deutschlands gemeldet.

Im Anschluss machen sich die übrigen Teilnehmer in Blöcken bis maximal 30 Läufern auf den Weg. Auch hier lässt das Teilnehmerfeld einiges erwarten: Starke Läufer aus der Region und nahezu alle Sieger aus dem Vorjahr sind in den Meldelisten zu finden. Viele Läufer starten aber auch einfach nur, um die Strecken zu genießen. Die haben nämlich ihren Reiz: Sie führen auf die Krefelder Gipfel, bieten atemberaubende Momente in Wald und Wiese sowie rasante Auf- und Abstiege. Anfänger, Wiederholungstäter und Experten, sie alle freuen sich auf den 19. September!

Infos und Anmeldung unter: www.seidenraupen.org

Beitrag drucken
Anzeigen