Ellen Weinkath (Stehend links) mit Silke Lohmann (Stehend rechts) sowie Kinder und Mitarbeiterinnen der Elterninitiative Kindergarten Moers-Schwafheim e.V. (Foto: © Christian Voigt/LokalKlick) (Hinweis: Die Spendenübergabe fand unter Berücksichtigung der 3G-Regeln statt)
Anzeige

Kreis Wesel. Holz 7, Green, Birdie, Par und Bunker – golfen und fachsimpeln wie die Golf-Legenden Tiger Woods und Bernhard Langer standen auf dem Programm der diesjährigen Charity-Tour. Die Dinslakener Ellen und Wolfgang Weinkath, Inhaber des Hiesfelder Genießer-Treffs, organisierten mit großer Leidenschaft und Unterstützung mittelständischer Unternehmen dieses Event für die golf-begeisterte Gemeinde im Kreis Wesel. Soziale Einrichtungen und Organisationen für Kinder und Jugendliche, wie z.B. Klartext für Kinder e.V., KIM-Kind im Mittelpunkt. e.V. und Herman van Veen Stiftung für therapeutisches Reiten Niederrhein, werden durch den Erlös der Turnier-Serie seit Jahren unterstützt. In diesem Jahr erbrachte das eine Turnier nach den Corona-Beschränkungen eine Spende in Höhe von 1000 EUR. Silke Lohmann, Leiterin des diesjährigen Spendenempfängers – Elterninitiative Kindergarten Moers-Schwafheim e.V. – nahm mit großer Freude die unerwartete Zuwendung entgegen.

Der Wettkampf um den „Longest Drive”, “Nearest to the Pin” sowie die 1. Brutto-Wertung und die Netto-Klassen A bis C mit möglichst wenigen Schlägen hat sich gelohnt – Das Schwafheimer Eltern-Ini-Team um Leiterin Lohmann hat schon sehr klare Vorstellungen, wie der Spendenerlös sinnvoll eingesetzt werden kann. „Ein Sonnensegel für die Terrasse“ und „ein Gasgrill“ kamen spontan als Ideen von den acht pädagogischen Mitarbeiterinnen. Das große, attraktive mit den Eltern gestaltete Spielplatzgelände liegt gut beschattet am Waldrand. Allerdings bietet die Terrasse für die Kinder, die sich zum Beispiel ruhiger mit Malen oder Basteln beschäftigen wollen, keinen Sonnenschutz.

Gerne hätte Ellen Weinkath wie die Jahre zuvor 4 Turniere angeboten und noch mehr Spenden für den Schwafheimer Kindergarten „ergolft“: „Nach den Corona-Beschränkungen werden nun zahlreiche Golf-Turniere angeboten, die Golferinnen und Golfer sind ‘zu‘ mit Terminen. Daher mussten wir wegen fehlenden Anmeldungen, auf unsere letzten beiden Events verzichten.“ Das Ehepaar Weinkath war bei Ihrem Besuch zur Spendenübergabe begeistert von den vielen Spielgeräten und Bewegungsmöglichkeiten für die 49 Kinder: „Hier wurde mit viel Um- und Einsicht sowie Liebe zum Detail ein Paradies für die Kinder geschaffen. Wir sind uns sicher, dass die Spenden von den rund 50 Golfern sinnvoll eingesetzt werden.“

InfoKlick: https://elterninitiative-schwafheim.de/

Christian Voigt/LokalKlick

Beitrag drucken
Anzeigen