v.l.: Leon Schmidt (Auszubildender Verwaltungsfachangestellter), Niklas Dellen (Stadtinspektoranwärter), Alina Hein (Stadtinspektoranwärterin), Oriane Gommans (Stadtinspektoranwärterin), Melina Deletioglu (Auszubildende Verwaltungsfachangestellte), Sude Nur Samsa (Auszubildende Verwaltungsfachangestellte), Carina Karzell (NetteService), Christian Küsters (Bürgermeister), Julia Armanazi (Ausbildungsleiterin) und Frank Facklam (Sachgebietsleiter Personalmanagement) (Foto: Stadt Nettetal)
Anzeige

Nettetal. Das neue Ausbildungsjahr bei der Stadt Nettetal beginnt mit einer Rekordzahl: mit 18 Auszubildenden im Verwaltungsbereich sind zum 1. September 2021 so viele Nachwuchskräfte bei der Stadtverwaltung beschäftigt wie nie zuvor. Wie sehr die Verwaltung auf den Nachwuchs setzt, zeigt nicht nur die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze, sondern auch eine Übernahmequote von 100 Prozent in den vergangenen Jahren. Auch die Willkommenskultur der neuen Mitarbeitenden hat durch die seit Anfang des Jahres bei der Stadt beschäftigten Onboarding-Expertin Carina Karzell frischen Wind erhalten.

Insgesamt konnte Bürgermeister Christian Küsters im September 2021 sechs engagierte Neuzugänge begrüßen: Bereits am 1. August begannen Melina Deletioglu, Sude Nur Samsa und Leon Schmidt ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten. Mit ihrer Ernennung zu Stadtinspektoranwärterinnen und –anwärter starteten Oriane Gommans, Alina Hein und Niklas Dellen zum 1. September das Duale Studium im Bachelor of Laws beziehungsweise Bachelor of Arts Studiengang der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung.

In ihren ersten Tagen und Wochen wurden die Auszubildenden herzlich im Rathaus begrüßt und konnten bereits erste Erfahrungen in den verschiedenen Fach- und Zentralbereichen sammeln. Höhepunkt der Einführungswochen für den Verwaltungsnachwuchs war dann – pünktlich mit dem Beginn der Stadtradeln-Kampagne – am 2. September eine Rätsel-Radtour. Gemeinsam mit dem Leiter des Sachgebiets Personalmanagement, Frank Facklam, Ausbildungsleiterin Julia Armanazi sowie Onboarderin Carina Karzell, ging es für die Nachwuchskräfte auf einer abwechslungsreichen Route über rund 25 Kilometer durch die Seenstadt. Neben dem Radeln und dem gegenseitigen Kennenlernen erfuhren die Azubis auch vieles Wissenswertes über die Stadt Nettetal. An verschiedenen Punkten, wie etwa dem Naturschutzhof oder dem Aussichtsturm in Hinsbeck, waren Rätsel und Aufgaben zu lösen, die in Escape-Game-Manier jeweils zum nächsten Ziel führten.

Am De Wittsee erwartete Bürgermeister Christian Küsters die neuen Auszubildenden, um bei einer kleinen Stärkung seine neuen Nachwuchskräfte willkommen zu heißen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Die Rätsel-Radtour endete wieder am Rathaus. Hier werden die Verwaltungsfachangestellten-Auszubildenden nun weiter ihre ersten praktischen Abschnitte absolvieren, während für die Studierenden bereits der erste Studienabschnitt begonnen hat.

Auch für das Einstellungsjahr 2022 bietet die Stadt Nettetal wieder interessante Ausbildungsplätze an. Bewerbungen werden noch bis zum 3. Oktober 2021 entgegengenommen. Nähere Informationen findet man unter www.nettetal/ausbildung

Beitrag drucken
Anzeigen