von links nach rechts: Heinrich Möller, Kirsten Aszmann, Ralf Schanofski, Ute Beier Marco Meyer, Helmut Beier, Heike Kausch, Monika Pfeiffer, Peter Pfeiffer, Anke Abraham, Lothar Preuß, Monika Mokros und Eckhard Mokros (Foto: privat)
Anzeige

Dortmund. Der Ski- und Sportclub Wellinghofen führt ab sofort die 2 G Regelung beim Training und bei den Skireisen für alle Teilnehmer und Trainer ein. Eine Ausnahme gilt nur für Kinder unter 12 Jahren und Erwachsene, die nachweisen können, dass sie aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Hier reicht dann weiter ein negativer Testnachweis. Dies hat der Gesamtvorstand des Vereins beschlossen.

Am Donnerstag, den 9. September fand, nach einem Jahr Corona-Pause, die diesjährige Mitgliederversammlung des Ski- und Sportclub Wellinghofen im Vereinsheim „Hansa-Treff” in der Baststraße statt. Der Vorstand ehrte elf Mitglieder für ihre langjährigen Mitgliedschaften. Für 55 Jahre Zugehörigkeit: Monika Pfeiffer, für 50 Jahre: Heinrich Möller, für 40 Jahre: Ute Beier, Helmut Beier, Ralf Schanofski und Marco Meyer, für 25 Jahre: Anke Abraham, Monika Mokros und Eckhard Mokros und für 10 Jahre: Kirsten Aszmann und Lothar Preuß.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden folgende Posten einstimmig bestätigt: Heike Kausch als 1. Vorsitzende, Mark-Oliver Echelmeyer, als 2. Vorsitzender, Thorsten Ruben als Geschäftsführer, Christiane Thüne als Kassiererin, Thilo Weiß als Sportwart, Gabriele Unger als Freizeitwartin, Martin Fischer als Sozialwart und Markus van Klev als Pressewart. Bereits auf der Jugendversammlung waren Justus Bleckman als Jugendwart und Jenny Kausch als Stellvertreterin neu gewählt worden.

Beitrag drucken
Anzeigen