v.l. Dr. Silvia Schöller (ehemalige Chefärztin und stellv. Ärztliche Direktorin), Thomas Helgers (Pflegedienstleitung Abteilung Allgemeinpsychiatrie und Suchtmedizin und stellv. Pflegedirektor), Dr. Anja Ferfers (neue Chefärztin und stellv. Ärztliche Direktorin), Jochen Möller (Pflegedirektor), Dr. Stephan Rinckens (Ärztlicher Direktor) (Foto: LVR-Klinik Mönchengladbach)
Anzeige

Mönchengladbach. Dr. Anja Ferfers tritt die Nachfolge von Dr. Silvia Schöller an

Dr. Anja Ferfers ist neue Chefärztin der Abteilung Allgemeinpsychiatrie und Suchtmedizin und die neue stellvertretende Ärztliche Direktorin der LVR-Klinik Mönchengladbach. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Silvia Schöller an, welche nach langjährigem großen Engagement in die Altersteilzeit eintritt, der Klinik jedoch weiterhin als Fachärztin erhalten bleibt.

Frau Dr. Schöller, die 1994 als Oberärztin in der Klinik begonnen hatte, war seit 2002 als Chefärztin und stellvertretende Ärztliche Direktorin tätig: „Ich durfte häufig erfahren, dass meine Arbeit mit betroffenen Personen positive Veränderungen in deren Leben in Gang gesetzt hat und ihnen zu neuer Lebens­qualität verholfen hat“, so Dr. Silvia Schöller. „Das Erleben, dass Menschen sich wieder auf ihren Weg begeben können und zuversichtlich und mutig ihr Leben wieder in die Hand nehmen, hat mich immer in meiner Arbeit sehr motiviert. Ich bedanke mich bei allen Menschen, denen ich während meiner langjährigen Tätigkeit begegnen durfte, mit denen ich zusammenarbeiten durf­te und die mich begleitet haben.“

Dr. Anja Ferfers ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und promovierte an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Ihre Facharztausbildung absolvierte sie von 1996 bis 2001 in der LVR-Klink Köln (damals Rheinische Kliniken Köln) und in der Dr. von Ehrenwall’schen Klinik Ahrweiler. Nach einer kurzen Elternpause war sie ab 2002 fast 20 Jahre als leitende Oberärztin der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen, Psychiatrie und Psychotherapie in der LVR-Klinik Köln tätig. Dr. Anja Ferfers pendelt aktuell zwischen ihrer Wohnung in Köln, wo auch ihr Partner lebt, und einem kleinen Appartement in Rheydt. Ihr inzwischen zwanzigjähriger Sohn lebt und studiert in Kiel.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und wünsche mir, gemeinsam mit allen Mitarbeitenden der LVR-Klinik einen Beitrag zur psychischen Gesundheit der Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürger leisten zu können.“, so Dr. Anja Ferfers.

Die LVR-Klinik Mönchengladbach ist ein Behandlungszentrum für Psychiatrie und Psychotherapie und übernimmt die psychiatrische Pflichtversorgung für die gesamte Stadt Mönchengladbach. Mit rund 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört sie zum Klinikverbund des Landschaftsverbands Rheinland und ist Mitglied im Gemeindepsychiatrischen Verbund Mönchengladbach. Zum Behandlungsangebot der Klinik zählen 236 teil- und vollstationäre Plätze sowie eine Institutsambulanz und ein Wohnverbund mit 45 Plätzen.

Weitere Informationen zur LVR-Klinik Mönchengladbach gibt es unter www.klinik-moenchengladbach.lvr.de

Beitrag drucken
Anzeigen