(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Wetter (Ruhr)/Herdecke. Die Feuerwehren Wetter (Ruhr) und Herdecke waren am gestrigen Vormittag um 10:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Gederner Straße im Einsatz.

Nach dem bestehenden Alarmkonzept wurden beide Feuerwehren auf das Herdecker Gebiet alarmiert. Die ersten Kräfte waren bereits nach drei Minuten vor Ort. Ersthelfer, darunter eine bekannte Ärztin des Gemeinschaftskrankenhauses, versorgten die Patienten bis zum Eintreffen und sicherten die Unfallstelle.

Im Kreuzungsbereich zur Ender Talstraße waren zwei Fahrzeuge aus unbekannten Gründen frontal kollidiert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle. Der Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten eine schwerverletzte Person (27, Bochum). Eine weitere leichtverletzte Person (62, Witten) wurde von der Feuerwehr betreut und anschließend einem weiteren Rettungswagen übergeben. Nach der Erstversorgung wurden die Patienten dem Krankenhaus zugeführt.

Auslaufende Betriebsmittel wurden von der Feuerwehr abgestreut. Eine Fahrzeugbatterie wurde vorsorglich abgeklemmt.

Die eintreffende Polizei übernahm die Ursachenermittlung leitete den Straßenverkehr. Die Ender Talstraße war halbseitig gesperrt.

Zwei Löschzüge, zwei Rettungswagen und ein Notarzt waren 60 Minuten im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen