AMC-Pilot Maximilian Götz vorne im rosa-farbenen AMG Mercedes GT3 (Foto: TSP / Motorracetime.de)
Anzeige

Duisburg. Am kommenden Wochenende reist die DTM zum niederländischen TT-Ciruit Assen. Dort stehen die Läufe 11 und 12 auf dem Programm. Mit an den Start Maximilian Götz vom AMC Duisburg e. V., der derzeit auf den dritten Rang der Gesamtwertung mit 131 Punkten liegt. Auf Platz eins liegt zurzeit Kevin van der Linde mit 147 Punkte gefolgt vom Liam Lawson im Ferrari mit 135 Punkten.

Maximilian Götz pilotiert einen AMG Mercedes GT3, eingesetzt vom Mercedes AMG Team HRT und möchte den Abstand zum Führenden wie auf den Red Bull Ring weiter verringern. Götz kennt die Gegebenheiten, fuhr er auch mit der ADAC GT Masters mit dem Mercedes GT3 seine Rennen in den Niederlanden.

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Ich bin sehr zufrieden mit dem zweiten und dritten Platz auf dem Red Bull Ring bei den letzten Rennen. Wir haben gezeigt, dass wir die schnellsten Mercedes AMG GT3 sind. Wir haben in der Gesamtwertung auf den ersten Platz auf jeden Fall aufgeholt, dennoch sind wir leider auf Platz drei gerutscht. In Assen greifen wir wieder an.“

In Assen wird ein volles Programm geboten. Neben der DTM finden die Läufe des Mazda MX 5 Cup, der Supercar Challenge, des BMW M2 Cup. der DTM Trophy und des Porsche Carrera Cup Benelux ausgetragen.

Beitrag drucken
Anzeigen