Aufgabe: Trefft Euch unter dem Schriftzug an der Außenfassade des Freizeitbads De Bütt, einem der Sponsoren der Scavenger Hunt. Zeigt uns ein Foto mit Eurer teameigenen Meerjungfrau (oder einem Meermann)… Lösung Team Blade Runnerzzzz (Foto: Stadt Willich)
Anzeige

Willich. Überwältigende Resonanz auf die erste Willicher Scavenger-Hunt

Die erste Willicher Scavenger-Hunt ist Geschichte – und Initiator und Veranstalter Marc-Thorben Bühring vom Willicher Stadtmanagement kommt beim Rückblick ins Schwärmen: „Wir sind vollkommen überwältigt von der großartigen Resonanz: 235 Teams haben mit gemacht, womit allein schon unser Erwartungen übertroffen worden.

Es gab wirklich unfassbar kreative Lösungen, Teamkonstellationen quer durch alle Altersklassen und Zusammensetzungen, während der Hunt sind noch über 30 Teams nachträglich eingestiegen, manche haben aus dem Urlaub noch Lösungen eingereicht – und sogar ein Team aus Wolfsburg hat aus dem “HomeOffice” hat zu Trainingszwecken für die eigene Hunt mitgemacht und überlegt nun, bei einer möglichen Wiederholung im kommenden Jahr eine Woche Urlaub in Willich zu machen – wir sind von Resonanz und Erfolg der Aktion vollkommen geplättet.“

Die Fakten zur ersten Scavenger-Hunt (ein Art online-gestützte, erweiterte Schnitzeljagd) Willich: Überall im Stadtgebiet mussten vom 26. August bis zum 8. September Aufgaben unterschiedlichster Art lösen gelöst werden: Fotos und Videos machen, Rätsel lösen, gute Taten vollbringen. Und die 235 Teams stürzten sich mit Verve in die 149 Aufgaben – ein Team („TheMamasAndThePapas“) erledigten gar alle Aufgaben. Insgesamt wurden knapp 3500 Lösungen eingereichte, alle Teams zusammen haben 137.355 Punkte gesammelt, pro Team waren 6781 zu erreichen – und es kamen 4401 Medien bei Bühring an. Ein Resultat, mit dem wirklich auch die kühnsten Optimisten nicht gerechnet hatten.

Neben den blanken Zahlen war auch die sonstige Resonanz fast komplett positiv, die Teams wünschen sich eine Wiederholung, „und wir streben eine zweite Hunt für das kommende Jahr an“, so Bühring: „Natürlich sind wir mehr als zufrieden mit der Premiere, wissen aber auch, an welchen Stellschrauben wir drehen können, um das Erlebnis für die Teams noch weiter zu verbessern.“

Das Konzept sei mehr als aufgegangen: „Viele Teilnehmer haben berichtet, neue Ecken ihrer Stadt kennengelernt, mehr über die Stadtgeschichte erfahren und vor allem lange nicht mehr mit anderen so viel gelacht haben – auch und vor allem über sich selbst. Ehrlich: Besser geht kaum“, freut sich Bühring.

Auch Carsten Schott vom Dienstleister „Scavenger Hunt Deutschland“ war von der Willicher Premiere sehr angetan: „Nach längerer, corona-bedingter Pause war die Hunt in Willich eine unserer ersten größeren Veranstaltungen in diesem Jahr. Es hat riesigen Spaß gemacht zu sehen, wie sehr sich die Teams ins Zeug gelegt haben und wie kreativ sie bei ihren Lösungen geworden sind. Der Elan und die Lust, mit der sich die Willicher Teams ins Abenteuer gestürzt haben, sind dabei absolut nicht selbstverständlich – das sieht man auch an den vielen großartigen und absolut kreativen Abgaben, die in den zwei Wochen entstanden sind. Im Feed ist ja auch nur eine Auswahl der Abgaben gelandet. Es gibt noch so viel mehr grandiose Abgaben… wir haben beim Bewerten oft auf dem Boden gelegen vor Lachen.”

Die Liste der Sieger:
1. Blade Runnerzzzz (144 Aufgaben / 6830 Punkte) – 12er Sauna-Karte von De Bütt
2. TheMamasAndThePapas (149 / 6796) – Lautsprecher-Soundsystem von Axdia
3. Wandertruppe Anrath (148/6220) – 3-Gang-Menü bei “Lepsy’s – Das Fischrestaurant”
4. AnSaNoLe (134/5761) – Flammkuchenabend im Kaiserhof
5. Günselaner (124/5338) – Gutscheine Kulturveranstaltungen der Stadt Willich
6. Sommis (126/5142) – Gutschein Willich (EFA)

Die Plätze 6 – 15 bekommen einen Kasten Willicher Pils:
Wurst & Pommes; Scotland the brave; NeersenStreetfighter; Nicole&Elke; Beste Nachbarn; Karussellbremser; Nie ohne mein Team!; Creativteam; VillageOne

Als kleine Beispiele für die Kreativität, mit der Teilnehmer ans Werk gegangen  sind, hier Bilder zu den Aufgaben der Teams, die es aufs Treppchen geschafft haben.

Beitrag drucken
Anzeigen