(Foto: Stadt Kamp-Lintfort)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Am Kloster Kamp

Drei Klassen des Teilstandortes der Ernst-Reuter-Schule besuchen mit ihren Lehrern:innen die Ausstellung von Hannes Helmke in der Orangerie am Kloster Kamp. Galerist Andreas Verführt von der Galerie Schürmann, der in Kooperation mit der Stadt Kamp-Lintfort die Orangerie mit Ausstellungen bespielt, leitet die Kinder durch die Ausstellung. Die Kinder bekommen die Gelegenheit zu erleben, was eine Kunstausstellung bedeutet.

Ein Museumsbesuch gehört für viele Kinder nicht zur Normalität ihrer Familien. Die Kinder können sich handelnd mit den Skulpturen auseinandersetzen, indem sie herausfinden, welche ihnen besonders gut gefallen, was sie für sie zum Ausdruck bringen, welches Gefühl z. B. in dem Kunstwerk zum Ausdruck gebracht wird. Die Kinder fertigen Skizzen an, um später im Kunstunterricht mit Pfeifendraht die Haltung einzelner Figuren nachzuempfinden oder neue zu erschaffen. Diese Pfeifendrahtfiguren werden dann anschließend mit Alufolie umwickelt und auf einer Unterlage befestigt, die zur Figur passt.

Beitrag drucken
Anzeigen